Adelung, Friedrich von; Mayerberg, Augustin von
Augustin Freiherr von Meyerberg und seine Reise nach Russland: Nebst Einer Von Ihm auf dieser Reise veranstalteten Sammlung von Ansichten, Gebräuchen, Bildnissen u.s.w. (Band 1) — [S.l.], 1827

Seite: 41
DOI Seite: Zitierlink: 
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/adelung1827bd1/0057
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
4i
der Anzeige bey ihnen erschien, er habe den
Befehl, sie im Namen des Grossfürsten mit einer
Mahlzeit aus der Hofküche zu bewirthen, die
auch unmittelbar nach ihm eintraf 22). Der erste
Gesandte erhielt ein Couvert von Gold, die an-
dern speisten auf Silber. Der Schenktisch wurde
reich besetzt mit grossen Kannen, Schalen
und allerley Geräthe von vergoldetem Silber 24).
Man trug zu gleicher Zeit gegen i5o verschie-
dene Speisen in silbernen Schüsseln auf, und bat
die Gesandten, diejenigen auszuwählen, von wel-
chen sie essen wollten; die übrigen wurden ih-
rem Haushofmeister zugestellt. Alle Speisen wa-
ren sehr gut zubereitet, aber auf dem langen
Wege aus der Hofküche kalt geworden 25^ Zu
gleicher Zeit stellte man vierzig grosse Kannen,
theils von Silber, theils von Zinn 26 j ^ mit ge-
brannten Wassern, Malvoisir, spanischen und
französischen Weinen, mehrern Arten Liqueurs,
Meth, Bier u. s. w. auf. Übrigens war die Ta-
feldeckerev hier noch in ihrer Kindheit; ein sehr
einfaches Tuch bedeckte den Tisch, auf dem man
nur einige Gefässe mit Salz, Pfeffer und Essig
sah, aber keine Servietten; auch wurden die Tel -

6
loading ...