Adelung, Friedrich von; Mayerberg, Augustin von
Augustin Freiherr von Meyerberg und seine Reise nach Russland: Nebst Einer Von Ihm auf dieser Reise veranstalteten Sammlung von Ansichten, Gebräuchen, Bildnissen u.s.w. (Band 1) — [S.l.], 1827

Seite: 43
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/adelung1827bd1/0059
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
45

erwiedert worden zu $eyn, a&) obgleich zMcyc/'-
diesen Umstand nicht erwähnt. In den
Moskowischen Archiv-Nachrichten nämlich heisst
es : ))Der Grossfürst verehrte den Ge-
))sandten Zobelfelle, und zwar dem AAuc/vz für
Mioyo Rbl. 29), Jenr für 462 Rbl., fünf
BEdelleuten für 010 Rbl. und fünfzehn Gesandt-
Bschaftsdienern, jedem drey Paar Felle. M
Am 2g. Mai erhielten sie die Anzeige, dass
sie den Tag darauf wieder eine Audienz bei dem
Grossfürsten haben sollten, zugleich liess der
Kanzler sic um eine Abschrift der Rede bitten,
welche der zweite Gesandte am 26 en gehalten
hatte.
Am folgenden Tage wurden sie, früh um
g Uhr, ganz mit den nämlichen Feierlichkei-
ten, wie das erstemal, zur zweiten Audienz ab-
geholt , an welcher ihr Gefolge jedoch dieses-
mal keinen Theil hatte. Der Grossfürst empfing
sie in einem andern, etwas kleinern Saale 3°)
und auf einem andern Throne , der zwar auch
zwischen zwey Fenstern, aber an der rechten
Seite stand, und den Glanz der Grossfürstlichen
Krone und der andern Kleinodien in einem sehr
loading ...