Adelung, Friedrich von; Mayerberg, Augustin von
Augustin Freiherr von Meyerberg und seine Reise nach Russland: Nebst Einer Von Ihm auf dieser Reise veranstalteten Sammlung von Ansichten, Gebräuchen, Bildnissen u.s.w. (Band 1) — [S.l.], 1827

Seite: 66
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/adelung1827bd1/0082
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
C6

res Gefolges. Darauf trank er mit gleicher um-
ständlichen Feierlichkeit eine zweite Schale auf
das Wohl des Römischen Kaisers, und dann in
kleinen Zwischenräumen eine dritte fiir den Za-
rewitsch Alexej Alexej ewitsch, und eine vierte
für den jüngsten Grossfürsten Feodor Alexeje-
witsch. Nach diesen Gesundheiten verliess der
Stolnik die Gesandten und hegab sieh zu dem
Grossfürsten, um ihm von der Vollziehung sei-
ner Befehle Bericht zu erstatten 48).
Einige Tage später erhielten sie noch von
dem Grossfürsten Geschenke in Zobelfellen, wie
iWcyc/Ac/'g' sagt, Bin Erwiederung der von ihnen
)) überreichten Geschenke a 49). bekam
diesmal 4oo Felle von verschiedener Güte, de-
ren Werth in den Archiv-Nachrichten auf 45o
Rbl. Kupfer-Münze angegeben wird; CüAz/ciz 240
Felle 3o), ^ Werth 55o Rbl. und das Gefolge
zusammen 200 Felle. Ausser diesem, den frem-
den Gesandten gewöhnlich ertheilten, Geschenke
aber, fügte der Zar noch fürV^cyer^cr^* 4 Zobel,
und für seinen Collegen 2 hinzu, Bzum Anden-
B ken daran, dass sie freundschaftlich mit ihm
y getrunken hatten n
loading ...