Adelung, Friedrich von; Mayerberg, Augustin von
Augustin Freiherr von Meyerberg und seine Reise nach Russland: Nebst Einer Von Ihm auf dieser Reise veranstalteten Sammlung von Ansichten, Gebräuchen, Bildnissen u.s.w. (Band 1) — [S.l.], 1827

Seite: 219
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/adelung1827bd1/0235
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
Fuss und halt sich im Norden von Europa, be-
sonders auf den Shetlands-Inseln, in Norwegen
und Island auf, von woher ehemals die Liebha"
berey der Fürsten damit versorgt wurde *76).
Besonders schätzte man die norwegischen Falken,
als die muthigsten, lebhaftesten und gelehrig-
sten *77). Überall war ihr Fang, ihre Erziehung
und ihre Jagd ein Vorrecht und das vorzüglich-
ste Vergnügen der Prinzen *73); überall bildete
die Falknerey einen wesentlichen Th eil des Hof-
staates und begleitete die Fürsten auf allen ihren
Zügen und so geschieht auch schon in den Lon-
gobardischen und Fränkischen Gesetzen der Fal-
ken, als wichtiger Gegenstände des streitigenEi-
genthums , Erwähnung. Im Morgenlande herrsch-
te und herrscht noch jetzt die nämliche Lieb-
haberey; vorzüglich aber verstehen sich die Per-
ser auf die kunstreiche Erziehung der Falken,
die sie nicht allein für alle Arten von Vögeln,
sondern auch zur Jagd der Gemsen und Gazel-
len brauchen. Ja, nach richtete man
sie sogar auf Menschen ab *79).
Dieselbe Vorliebe für diesen edlen Vogel
hndet man auch seit den ältesten Zeiten in Russ-
loading ...