Adelung, Friedrich von; Mayerberg, Augustin von
Augustin Freiherr von Meyerberg und seine Reise nach Russland: Nebst Einer Von Ihm auf dieser Reise veranstalteten Sammlung von Ansichten, Gebräuchen, Bildnissen u.s.w. (Band 1) — [S.l.], 1827

Seite: 222
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/adelung1827bd1/0238
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
222

sehr früh gekannt und geschätzt waren, und
dass der Name Kretschet schon in dem Gesänge
auf Igor's Thaten vorkommt *3i). Laut den mit
den Nowgorodern bestehenden Verträgen sand-
ten die Grossfürsten jährlich Falkenjäger] (Sso-
kolniki) nach den Ufern der Dwina, um von dort
diese edlen Vögel zu holen, die von Alters her
einen der Gegenstände des reichen Handels die-
ser Gegend bildeten sah (iäiy
und i526) diese Jagd schon in ihrem vollen
Glanze *85^ und von i55o an findet man die
besondere Würde eines Ober-Falkeniers, (CoKonn-
Hiiuin), erwähnt. Der erste war Ticn/z FVoTÜvo-
oüGcA .Vn777?2om, nach ihm wurde es JÜY7/7 Jic<2-
7WoVGcA ,Zlo^77Üc^ Z.'777. Unter dem fal-
schen .D772Ü77/ bekleidete ^7^7777/
U777<r77'Jopc diese Würde und unter dfA/üUJo FVo-
<f/o70fC7GcA der Dumniii Dworänin G72-
go/ycu'7GcA T^77jcAA777^ dieser letztere mit einem
Gehalte von 120 Rbl. Im Range standen sie hö-
her als die Kammerherrn (Cmoju.Hnnn) *84). Mit
der ausgezeichnetsten Vorliebe aber, und Wichtig-
keit wurde diese Jagd unter TUVAm'm-
uA^jcA getrieben gg^ Oberjägermeister
loading ...