Adelung, Friedrich von; Mayerberg, Augustin von
Augustin Freiherr von Meyerberg und seine Reise nach Russland: Nebst Einer Von Ihm auf dieser Reise veranstalteten Sammlung von Ansichten, Gebräuchen, Bildnissen u.s.w. (Band 1) — [S.l.], 1827

Seite: 226
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/adelung1827bd1/0242
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
9.2 6

»erwählten mit lauter Stimme vor; es handelt
»von dem Gelübde und dessen Vollziehung. Der
»Schreiber, /Uü&oV// tritt nun zum
»Neuerwählten, nimmt das Papier aus denVG<3-
w77?q/?/72. und liest folgendes:-
»J^vzUcAAA?^ der grosse Herr und Zar ^/earc/
»TlFfcAniJu^v^cA^ u. s. w. u. s. w. thut dir zu
»wissen: du hist im vorigen iäy Jahre *89) auf
»Unsern ZarischenUkas, bey Unserer berühmten
»und von Uns gnädig angesehenen Jagdangestellt
»worden; du warst auf Unsern Zarischen Befehl
»in der ersten Ordnung, bey dem ersten Haupt-
» Falkenier, F/77als
»Gehiilfe; fördertest Unsere Zarische Jagd mit
»Fleiss, dientest Uns, dem Grossen Zaren, er-
»gotztest Uns, den Zaren, sieben Jahr lang, ge-
horchtest, auf Unsern Zarischen Befehl, dem
^ersten Haupt-Falkenier, ZUr.7y^7?^y und
»handeltest immer nach seinem Willen, und die
»Vögel deines Vorgesetzten, /V?7/<?7^7/ 2h&7A'77,
»machten durch deine Lehren und deine Befeh-
»le Beute, als oh sie viel länger als nur ein Jahr
»bey dir gewesen wären. Wir aber, der grosse
»Zar, erheben dich nun, 7ÜY27Z
loading ...