Adelung, Friedrich von; Mayerberg, Augustin von
Augustin Freiherr von Meyerberg und seine Reise nach Russland: Nebst Einer Von Ihm auf dieser Reise veranstalteten Sammlung von Ansichten, Gebräuchen, Bildnissen u.s.w. (Band 1) — [S.l.], 1827

Seite: 232
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/adelung1827bd1/0248
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
202

zu empfangen, welcher, so wie die
neben ihm stehenden Kammerherrn, den Kopf
bedecht hat. Seine Kleidung ist viel einfacher,
als bey der ersten Audienz und besteht aus ei-
nem Leibroche von einem reichen geblümten
Stoffe mit einem Zobelkragen. Das Kleid wird
durch drey mit Edelsteinen besetzte Spangen
zusammengehalten; um den Hals tragt er an
einer breiten Kette ein ziemlich grosses Kreuz.
Die fünf mit N° 8 bezeichneten Kammerherren ,
oder BCamerTaffelJunckherrK, tragen grosse gol-
dene Pokale mit hohen reich verzierten Deckeln,
und haben ihre Mützen auf dem Kopfe. Die Ge-
sandten sieht man leider auch hier nur von hin-
ten , w eil man sonst w ohl einige Portrait - Ähn-
lichkeit hätte erwarten dürfen. An-
zug scheint viel reicher als der von
zu seyn. Der Kaplan erscheint in sehr einfacher,
weltlicher Kleidung; desto pompöser ist die des
Sekretairs und Malers, welcher letztere sich hier
in seiner ganzen Parade-Pracht dargestellt hat.
Interessant ist es übrigens dem Sittenmaler wie
dem Künstler, das damals in Deutschland allge-
mein herrschende französische Galla - Kostüm in
loading ...