Adelung, Friedrich von; Mayerberg, Augustin von
Augustin Freiherr von Meyerberg und seine Reise nach Russland: Nebst Einer Von Ihm auf dieser Reise veranstalteten Sammlung von Ansichten, Gebräuchen, Bildnissen u.s.w. (Band 1) — [S.l.], 1827

Seite: 245
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/adelung1827bd1/0261
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
von ihr erscheint. Wir sehen sie hier als eine
schöne Frau, mit sehr regelmässigen Zügen. Ihre
Kleidung ist, wie wir sie schon früher gesehen
haben, von einem reichen geblümten Stoffe, die
Brust bedeckt ein breiter Kragen von dem kost-
barsten Pelzwerke, welcher um den Hals in ei-
ner stehenden und mit Perlen und Edelsteinen
verzierten Erhöhung durch fünf grosse Knöpfe
befestiget ist. Das Haar ist durch eine den gan-
zen Hinterkopf einhüllende und sich in den
Kragen verlierende Kappe völlig bedeckt; auf
dem Kopfe trägt sie eine goldene, reich verzier-
te Krone. Weder noch irgend ein
andrer gleichzeitiger Schriftsteller gicht uns Zü-
ge zu einer genauem Schilderung dieser Prinzes-
sin; alles was wir von ihr wissen, ist, dass sie,
die älteste Tochter des Bojaren Da7M7o(^.ycA
s*3), im 22sten Jahre mit dem
Grossfürsten üFAAßffoo'f^cA, der vier Jah-
re jünger war als sie, vermählt wurde um!
dass diese Ehe sehr fruchtbar war. Sie gebar
nämlich ihrem Gemahl fünf Söhne,
yfico<7c/'_, &772CO/7 und Ac<272,_, von denen
die beiden ersten und der vierte vor ihrem Va-
loading ...