Adelung, Friedrich von; Mayerberg, Augustin von
Augustin Freiherr von Meyerberg und seine Reise nach Russland: Nebst Einer Von Ihm auf dieser Reise veranstalteten Sammlung von Ansichten, Gebräuchen, Bildnissen u.s.w. (Band 1) — [S.l.], 1827

Seite: 293
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/adelung1827bd1/0309
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
PoJezzrAz'jcAe. Seit dem Bischöfe T^Vzrrzzzzz (*454 —
r^66) rcsidirten diese Bischöfe in Krz/yz^Az bey Mos-
kau. Dieses Kloster hatte der Grossfürst ZJzzzzzJo
ocnzzJrorezyrr/z (-}- i3o3) schon im Anfänge des i4ten
Jahrhunderts durch den dritten Ssaraischen Bischof^
/%Vzr/zzzzz/z 1^ weihen lassen. Seit i58c) erhielten diese
Bischöfe den Titel <SrzzrjAzrcA<? zz/zzA jPnJozzrAz'jcAe Afe-
^zu/zoFz^czz ^erzzpzozz war es bis i6Ü2; <Sy/p<?r^<?z' bis
(BS^. Der obengenannte FzTzrz'zzz war Archimandritvon
yowo*Spass gewesen; t65y ward er *$rzzrrAzrcA<?r zzzzzZ
yozZo/zjAzjr/zer Afe^ropo/zT, und t684 Metropolit von
Nowgorod. — Im J. 1^88 hörte die jKrzz^ihxAzrcAe
Eparchie ganz auf und ward mit der Moskowischen
vereinigt.
ny) Cameratis et ex speculari lapide fenestratis
trahis crebro semper stipatae servitio vehuntur. Iter in
Mosch, p, z^5. Das Marienglas wurde zwischen Archan-
gel und der Waigaz-Strasse gefunden.
i:8) Dass es von der strengen Sitte der Grossfür-
stinnen^ sich öffentlich nur in verschlossenen Fuhrwer-
ken zu zeigen j auch bey besondern Gelegenheiten Aus-
nahmen gab, davon sielit man ein Beispiel in den mehr-
mals angeführten Abbildungen der Vermählung des
Grossfürsten Afz'cArzzZ AVoJorozuz^rcA, p. p3; wo die
Zarin in einem offenen Schlitten nach der Kirche fährt.
irg) Zwey reiche Schlittendecken des Zars^A^e/
AAzcAaz/ozuzYjc7z befinden sich noch jetzt im Kaiser!.
Schatze in Moskau. S. Guide du Voyageur äMoscou, p. Jt 22.
loading ...