Adelung, Friedrich von; Mayerberg, Augustin von
Augustin Freiherr von Meyerberg und seine Reise nach Russland: Nebst Einer Von Ihm auf dieser Reise veranstalteten Sammlung von Ansichten, Gebräuchen, Bildnissen u.s.w. (Band 1) — [S.l.], 1827

Seite: 306
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/adelung1827bd1/0322
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
5o6

Bund dreissig ihrer Jungfern und Mägde inrothen Rö-
Bcken und weissen Hüten, von welchen lange rothe
BSchnüre herunter auf! die Rüchen Mengen: Hatten
Bumb den Halss einen weissen Schleyer, und waren
Balle sehr merklich geschmincket,
naeA 7er Af7nner. a S. Reisebesch'ei-
bung S. r35.
jg'j) Iter in Moschov. p. 88.
ig8) Der Graf Sohn des Königs
7/^ von Dänemark; sollte die ihm zur Braut
bestimmte Prinzessin Trzna, Tochter des Grossfürsten
nicht eher zu sehen bekom-
men, als bis er würde die Griechische Religion ange-
nommen haben, Bund alsdenn wüssten sie gewiss, dass
Bsie; die Princessin ihrer Schönheit nach Ihro Gräll.
B Gn. allerdings Wohlgefallen, und sie die Zeit ihres
BLebens ihres Herzens Contentement haben würde."
S. ZhRcAmgür in, Th. X.. S. aay.
*99) Überhaupt erschienen vornehme Frauen nie
öffentlich. B Paulo ditiores, sagt ^!7eyer3<?rg, uxoressuas
B ab omnium oculis subtractas intra domesticos parietes,
B nulla iis rei familiaris cura concredita; ad acum et colum ,
Btamquam olim apud Romanos inergastulomancipia, in
Bgynecaeo damnant. Exire communi maritalis zelotypiae
Biege eis vetitum; cui rarissime aut consanguineaS; aut
Btemplum adeundi gratia derogatur. <( Iter in ]\Ioschov.
p. n.5 auch p 60, 6'. Ähnliche hieher gehörige Stel-
len aus früheren Beisenden nndet man gesammelt in
loading ...