Adelung, Friedrich von; Mayerberg, Augustin von
Augustin Freiherr von Meyerberg und seine Reise nach Russland: Nebst Einer Von Ihm auf dieser Reise veranstalteten Sammlung von Ansichten, Gebräuchen, Bildnissen u.s.w. (Band 1) — [S.l.], 1827

Seite: 359
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/adelung1827bd1/0375
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
Essig gelegen, worumb die Bunte (?), deren
Haut wie frantze Ganten geschnitten, gelegt
war; die letzten Melonen und Kirschen. Man
trunhe keinem zu, sondern ad rigas fort, aus
breiten, runden silbernen Schalen, so etwas plat.
Des Bojaren Sohn Hesse sich unter Mahlzeit mit
keinem Worte vernehmen, ohne dass er zu Zei-
ten seufzte, sänge oder durch die Nase brum-
mete, worin ihn der Vater nutu carpirte. Unter
andern so stantes ihm zur Tafel dienten, und ex
mensae termino sich auch besorgten, war ein
tartarischer Fürst, so in decadentiam kommen.
Dergleichen Kähnen, so hernach gedienet, hab'
ich an verschiedenen Orten aufwarten gesehen
beym Bojaren. Vor der Mahlzeit hatte er ohne
andern den Reichs Kantzeler bey sich, welcher
zwar sasse, aber wie er wegginge, sich mit bey-
den Händen und Knien gegen die Erde beugte,
wie ein gemeiner Sollicitante, da der Bojar cum
ex sella non surgerct, dum verbis tarnen grati-
as ageret. NB. Diesen Morgen war der Hoff in
der Kirche, ubi Metropolita messam administra-
bat, respondebant ei harmonice Musici Caesarei.
Den 28 die t) war ein grosser Brasnick und
loading ...