Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft   [Hrsg.]
Die Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft 1883/1908 — Berlin, [1908]

Seite: 12
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/aeg1908/0018
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Gebieten. Einmal waren es Verkehrseinrichtungen, die es zu schaffen oder für die Elektrifizierung
zu erwerben, später zu verwalten galt. Dann mußten Zentralstationen gebaut und betrieben
werden; teils aus eigener Initiative und für einzelne, selbst nicht dazu bereite Gemeinwesen,
teils im Interesse ganzer Verbände, wenn technische oder andere Gründe die Ortschaften von
der Ausführung an sich wünschenswerter Anlagen zurückhielten. Um neuen Methoden und
Verfahren Eingang zu verschaffen, waren selbständige chemische Werke zu etablieren, für den
Energieverbrauch der Industrien ausgedehnte Kraftübertragungen einzurichten, die sich in Ver-
bindung mit Lichtabgabe und Bahnbetrieb oft zu Netzen gewaltigen Umfanges erweiterten.
Diese eine erschöpfende Beherrschung aller einschlägigen Verhältnisse fordernde Tätigkeit er-
streckte sich auch auf das Ausland, wo sie wesentlich dazu beitrug, den Einfluß des deutschen
Kapitals zu heben. Ganz allgemein hat die Starkstromtechnik als Unternehmerin, solange sie
Grundsätzen treu blieb, von denen noch die Rede sein wird, sich selbst technisch wie finanziell
sehr genützt und die nationale Wirtschaft in hohem Maße gefördert.

Die hierzu notwendigen Mittel boten zunächst Banken und gelegentlich zusammentretende
Finanzgruppen. Indessen handelte es sich für diese noch meist um Unternehmen relativ
geringeren Umfanges beziehungsweise lokalen Charakters in der hier vorteilhaften Form der
Aktiengesellschaft. Institutionen aber, die mächtig genug waren, dauernd neue Schöpfungen
erstehen zu lassen, und die Möglichkeit zu jeder zweckmäßig erscheinenden Erweiterung des
Arbeitsfeldes gaben, verlangten außergewöhnliche Kapitalassoziationen, eine Anspannung der
stärksten finanziellen Kräfte des Inlandes, teilweise auch des Auslandes. In dieser Beziehung
konnten Finanzkonsortien und deren Werkzeuge, die Trustgesellschaften, ungemein wertvolle
Dienste leisten. Nur mußte unter steter Beachtung der eigentlichen Aufgabe verhütet werden,
loading ...