Königliche Museen <Berlin> [Hrsg.]
Ausführliches Verzeichniss der Aegyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus — Berlin, 1894

Seite: 4
DOI Seite: 10.11588/diglit.6614#0018
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/aegyptische_altertuemer1894/0018
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
4

Geschichte

einen grofsen Tempel, das „Labyrinth1' der Griechen, erbaute.
Ebenso ist er der Schöpfer der grofsen Bewässerungsanlage
im Faijum, des Moerissees der Griechen.

Amen-em-het IV. — Scbck-nofm eine Königin.
Dynastie i3.

Eine dunkle Zeit von unbekannter Dauer, die Könige
heifsen meist Scbck-hotcp; auch die Herrscher Sebek-em-saf,
Nefer-hotep, Thuti u. a. gehören dieser Epoche an.

Hyksoszeit.

Aegypten wird von einem Barbarenvolke, den Hyksos,
(„Hirtenkönigen") erobert, die es wahrend geraumer Zeit in
Besitz haben. Die ersten dieser fremden Herrscher tragen
unaegyptische Namen; die späteren führen zum Teil den
aegyptischen Namen Apophis und dürften aegyptisiert ge-
wesen zu sein. Die Einführung des Pferdes scheint in diese
Zeit zu fallen.

Neues Reich. Etwa 1600—1100 v. Chr.

Während die erste Zeit des neuen Reiches äufserlich
noch vielfach an das mittlere Reich erinnert, tritt etwa seit
der Regierung Thutrnosis' III. eine tiefgehende Umgestaltung
aller Verhältnisse ein, die ohne Zweifel aus der neuge-
wonnenen Machtstellung Aegyptens abzuleiten ist. Der
steigende Reichtum des Landes und die innige Berührung
mit den so andersartigen Kulturen Vorderasiens führen dazu,
dafs man in der Sprache, der Kunst, der Verwaltung, der
Tracht, die alten Bahnen verlässt; es ist eine Zeit rascher
Entwicklung und grofsartiger Unternehmungen. — Die Haupt-
stadt ist jetzt Theben (in Oberaegypten); sein Gott Amon
wird zu dem höchsten aller Götter, dessen Heiligtum in
Theben (Karnak) alle Könige zu erweitern und zu bereichern
bestrebt sind.

Dynastie 17.

Fürsten von Theben, die ursprünglich wohl Vasallen der
Hyksos waren, dann aber dieselben bekämpfen. König
Sekenen-rc scheint sie besiegt zu haben, König Ah-mose erobert
ihre Festung Auaris im östlichen Delta und setzt dann den
Kampf in Palaestina fort. Nach inneren Kämpfen wird er
loading ...