Königliche Museen <Berlin> [Hrsg.]
Ausführliches Verzeichniss der Aegyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus — Berlin, 1894

Seite: 5
DOI Seite: 10.11588/diglit.6614#0019
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/aegyptische_altertuemer1894/0019
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Hyksoszeit. Neues Reich

5

Herr von ganz Aegypten und Begründer des neuen Reiches.
Seine Gemahlin Nefret-ere „Gottesweib" (d. h. etwa Hohe-
priesterin) des Amon, gilt (ebenso wie ihr Sohn Amenophis I.)
in der Folge als eine besonders ehrwürdige Persönlichkeit.
Dynastie 18. Etwa 1600—1400 v. Chr.
Amenophis I. Krieg in Nubien.

Thutmosis I. unterwirft Nubien, das fortan eine aegyp-
tische Provinz bildet, die unter einem Vicekönig (dem
„Königssohn von Aethiopien" steht. Danach ein Kriegszug
gegen Syrien bis jenseits des Euphrats. Ihm folgen seine
drei Kinder, die Königin Hat-schepsut und die Könige
Thutmosis II. und Thutmosis III., die aber von verschiedenen
Müttern und deshalb von verschiedenem Range waren;
näheres über ihre Streitigkeiten ist nicht bekannt.

Hat-schepsut, in der Regel als Mann dargestellt, da die
Regierung einer Frau gegen die aegyptische Sitte ist. Sie
erbaut für den Totenkultus ihrer Familie den Tempel von
Der-el-bahri in Theben; das Hauptereignis ihrer Regierung
ist eine Expedition nach dem Weihrauchlande Punt am
roten Meer.

Thutmosis II. Gemahl der Hatschepsut und von ihr wohl
gestürzt.

Thutmosis III- kommt etwa 20 Jahre nach dem Tode
seines Vaters zur wirklichen Regierung — vermutlich bei
dem Tode der Hatschepsut, deren Namen er austilgt. Er
ist der eigentliche Begründer der aegyptischen Macht, der in
zahlreichen Feldzügen Palästina und Syrien zur aegyptischen
Provinz macht; auch für die übrigen Länder Vorderasiens
ist Aegypten von nun an die Vormacht. Ebenso scheint er
in Nubien den aegyptischen Besitz noch erweitert zu haben.
Er regiert 54 Jahre.

Amenophis II. Sohn des vorigen .

Thutmosis IV. Sohn des vorigen } kürzere Regierungen.

Amenophis III. Sohn des vorigen, regiert sein gewaltiges
Reich (von den Negerländern bis zum Euphrat) während
36 Jahren in Frieden. Er baut in Nubien, in Theben (Luxor)
u.s.w. Seine Regierung zeigt schon ein fremdartiges Hervor-
loading ...