Königliche Museen <Berlin> [Hrsg.]
Ausführliches Verzeichniss der Aegyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus — Berlin, 1894

Seite: 48
DOI Seite: 10.11588/diglit.6614#0062
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/aegyptische_altertuemer1894/0062
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
48

Saal IV. Altes Reich 12800—25oo v. Chr.)

ix Glänzend an Schönheit der Könige Pepi I. und Mer-en-re
(Dyn. 6). Jederseits sein Bild, neben ihm klein ein opfern-
der Priester; darunter Frau, Töchter und Söhne, die Speisen
zum Opfer bringen. — (1878 durch Travers.) K. h. i,83 m.
ii5i, n63. Scheinthür und Opferstein des Gütervorstehers
Gem-onch; etwa Dyn. 6. Auf der Thür, die gelbbraun
übertüncht war, ist der Tote u. a. beim Mahle dargestellt;
es wird ihm gewünscht, dafs ihm das schöne Totenopfer ge-
bracht werde in seinem Grabe. Auf dem Opferstein vier
Vertiefungen und eine Opfertafel mit zwei Griffen; der
Stein hatte schon, wie die späteren, eine Ausflufsrinne.
— (Lepsius aus Sakkarah.) K. h. 78 cm und br. 5i cm.
X, Wand

7768. Diener mit Speisen aus einem Grab der Dyn. 6. Der
erste, Mer-pepi, heifst der da thut, was seine Herrin lobt:, als
Name deszweiten ist nachträglich Bebi inhieratischer Schrift
(S. 19) eingekratzt. — (1877 durch Travers.) K. br. 49 cm.
7719. Scheinthür des Scheschi, der beim Mahle dar-
gestellt ist; die Opferformeln sind an Anubis, an Ptah-
Sokaris (Totengott von Memphis) und an den grossen Qott,
den Herrn des Himmels gerichtet. — (Dutilh) K. 47 cm.
11667. Scheinthür des Seker-hotep, in Einzelheiten
wesentlich von den anderen [abweichend, ihm von seinem
Sohne Ruz geweiht. Oben der Tote beim Mahl, hinter
ihm seine Frau, vor ihm der Tisch und viele Speisen und
Getränke. Auf den Seiten Bilder der Verwandten, die ihm
Speisen bringen. — (Gesch. Mosse) K. h. 81 cm.
7718. Scheinthür der Frau Sat-en-etef, die beim Mahle
dargestellt ist, wie sie an einer Blume riecht. Ueber der
Thür die beiden Augen (S. 40,7717). Die Schriftzeichen z. T.
fehlerhaft; der Toten werden aufser dem schönen Begräbnis
und den Speisen gewünscht das Oel Seft, das Oel Set, das
Oel Hekenu, Myrrhen und alle Oele, deren die aegyptische
Toilette benötigte. — (Dutilh) K. h. 78 cm.
7765. Grabstein des Zati, eine rohe Steinplatte ohne die
Form der Thür. Unten der Tote, der nächster Freund und
Vorsteiter des Oartens des Pharao und aufserdem bei der
Pyramide Pepi's I. angestellt war. Da diese hier irrig
loading ...