Königliche Museen <Berlin> [Hrsg.]
Ausführliches Verzeichniss der Aegyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus — Berlin, 1894

Seite: 68
DOI Seite: 10.11588/diglit.6614#0082
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/aegyptische_altertuemer1894/0082
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
68 Saal V. Mittleres Reich (2200—1800 v. Chr.)

VII dem ein Sohn ein Salbgefäfs reicht. — (Passalacqua aus
Abydos.) K. h. 40 cm.
1204. Denkstein des Oberschatzmeisters I-cher-
nofret, von ihm aufgestellt, als er sich im Auftrage
Usertesen's III. (S. 3) in Abydos aufhielt. Oben auf dem
Rand und im Felde die geflügelte Sonne (der Gott Horus
von Edfu), ein bei Tempelthüren und offiziellen Denk-
mälern beliebtes Ornament. — Die Inschrift beginnt mit
dem Erlafs des Königs, durch den I-cher-nofret ausgesandt
ist: Königlicher Befehl an den Erlfürsten und Fürsten,
.... den nächsten Freund (des Königs), den Vorsteher der
beiden Ooldhäuser und Vorsteher der beiden Silberhäuser, den
Ober Schatzmeister I-cher-nofret. — Meine Majestät hat be-
fohlen, dass man dich hinauffahren lasse nach Abydos, um
ein Denkmal für meinen Vater Osiris, den Ersten unter
denen im Westen, zu errichten und um die geheimnisvolle
Stätte xu verschönern mit dem Golde . . . , das meine Majestät
in Sieg und Triumph aus Nubicn gebracht hat. Des Weiteren
erklärt der König, dafs er gerade ihn zu diesem Auftrage
erwählt habe, weil er ihn selbst an seinem Hofe erzogen
habe und seine Trefflichkeit kenne.

Dann erzählt I-cher-nofret, wie er diesem Befehle nach-
gekommen sei, wie er die Kapelle und die heilige Barke
verziert und den Leib des Herrn von Abydos (d. h. des Osiris)
mit Lapislaxtdi und Malachit, Silbergold und Edelsteinen
geschmückt habe. Aufserdem nahm er an verschiedenen
Festen des Gottes teil; so geleitete er den Gott xu seinem
Grabe in Peker und sehlug seine Feinde an jenem Tage des
grossen Kampfes, Anspielungen auf Festspiele, bei denen
Vorgänge aus der Göttersage dargestellt wurden.

Unten ]. sitzt I-cher-nofret beim Mahle, zu seinen
Füssen an kleineren Tischen seine Söhne; ein Diener
bringt ihm eine Gans und der Gehülfe des Obersehatxmeisters
einen Spiegel und eine Salbbüchse. R. seine Brüder (der
eine war Stellvertreter des Obersehatxmeisters) beim Mahle.
— (Drovetti.) K. h. 1 m.
7282. Grabstein des Gütervorstehers Mentu-hotep.
Oben sitzt er mit seiner Frau und andern Verwandten
loading ...