Königliche Museen <Berlin> [Hrsg.]
Ausführliches Verzeichniss der Aegyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus — Berlin, 1894

Seite: 70
DOI Seite: 10.11588/diglit.6614#0084
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/aegyptische_altertuemer1894/0084
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
70 Saal V. Mittleres Reich (2200—1800 v. Chr.)

VII bringt. Oben wieder die geflügelte Sonne (S. 68), die aber
hier nicht am Platze ist; auch das hohe Relief ist un-
gewöhnlich. — (Saulnier) K. h. 34 cm.

7287. Denkstein, von dem Richter Bembu zum An-
denken an seinen Vater Kernes, dessen Namen er leben
macht, gestiftet. Vater und Sohn stehen betend vor dem
Bilde des ithyphallischen Gottes Min, zu dem eine kleine
Treppe führt; auf dem Fufsboden eine Matte. Kernes
sagt: Oelobt seist du. Min, starker Horns, dessen Federn hoch
sind, Herr einer Krone, der voransteht unter allen Göttern; in
der That trägt der Gott eine Krone mit Federn. Auch
hier war wie bei 7288 die Frau des Kernes eine frühere
Nebenfrau des Königs. — (Passalacqua) K. h. 47 cm.

7319. Grabstein mit unleserlichem Namen. Rechts
sitzen der Tote, seine Frau und sein Vater (?) beim Mahl,
das nur angedeutet ist; ihnen gegenüber zwei Töchter
und seine Mutter. Oben der Totengott Anubis als Schakal.
Von äufserster Rohheit. — (Passalacqua) K. h. 35 cm.

7732 des Amen-sa, Obersten der Leibwächter. Der
Tote, der als neuer Osiris (S. 16) dessen Abzeichen, die
sogenannte Geissei hält, sitzt beim Mahle; seine Gattin, die
Hausfrau Nofru reicht ihm die Salbbüchse; seine Schwester,
die Hausfrau Amiai steht ehrfurchtsvoll dahinter. Inschrift:
0 ihr die ihr auf Erden lebt, jeder Schreiber, Vorleser, Toten-
priester lind Priester, der vorbeigeht an diesem Grabe, euch
■werden eure heimatlichen Götter lieben und belohnen, ihr werdet
gedeihen auf Erden und werdet eure Aemter euren Kindern
vermachen, wenn ihr sprecht: Ein Opfer, das der König giebt;
Ptah-Soharis, Osiris der grosse Gott von Abydos, Amon-Rc
von Karnah und die Götter und Göttinnen, mögen sie geben
Brot, Bier, Ochsen und Gänse, Kleider, Milch und Oel, alle
schönen reinen Dinge; was der Himmel giebt, die Erde erzeugt
und der Nil herbeibringt; Glum, Kraft und Rechtfertigung
dem Ka des Obersten der Leibwächter Amen-Sa. — Oben zwei
Anubis in Schakalsgestalt, der auf seinem Berge und der von
Ut. — Der Grund dunkel gefärbt. — (Dutilh) K. h. 46 cm.

7731 des Beamten Amen-sa, ihm von seinem gleich-
namigen Sohne (dem Toten des vorigen Grabsteines) ge-
loading ...