Königliche Museen <Berlin> [Hrsg.]
Ausführliches Verzeichniss der Aegyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus — Berlin, 1894

Seite: 105
DOI Seite: 10.11588/diglit.6614#0119
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/aegyptische_altertuemer1894/0119
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Aus einem Massengrah

io5

1091. Dreifache Kette mit Figürchen von Göttern und
Tieren (die Volksgötter ßes und Toeris; Sperber, Fische,
Krokodile, Enten) u. a. m. aus Gold, Lapislazuli, Karneol
und grünem Feldspath; ein Teil der Perlen auch aus
Elfenbein und Silbergold („Elektron").

1992. Kette aus kleinen Rosetten in Gold, Lapislazuli
und Karneol.

1993. Kette aus Perlen in Gold und Karneol.

1997. Kette aus Elfenbeinperlen und Karneol, aus dem

Kästchen 2o3S.
1826, 1827. Ohrringe aus goldenen Röhrchen.
8663. Kleiner Käferstein (Skarabaeus) in Gold gefafst.
Haarnadeln aus Bronce; zwei mit breiten, verzierten

Knöpfen.

2818. Broncespiegel, vergoldet, mit dem Kopf der Liebes
göttin Hathor, ähnlich wie 2774 in Schautisch B 6.

2o38. Kästchen aus dunkelgrüner Fayence, auf dem
Deckel eine Blume, die Wände aus Zeichen gebildet, die
als Amulette gelten.

4474. Schminkbüchse aus Alabaster mit Untersatz aus
demselben Stück; innen noch ein Leinenpfropfen und
der Holzgriffel; vgl. die ähnlichen in Schk. D.

7127, 4491. Alabastergefäfse zu Salben.

4702. Viereckiger Holznapf ohne Verzierung.

7037. Flechten schwarzen Haares.

yi3. Rechter Arm der Mumie, der Zeigefinger ausgestreckt,
der Daumen eingeschlagen.

1986. Kette mit Figuren aus blauer Fayence, Jaspis
und Karneol; von gröberer Arbeit. Besonders: Zeichen
der Ewigkeit (Mann mit zwei Jahreszeichen), kleine Krüge
und Zeichen für „Leben".

3648. Grofse Perle aus r. Jaspis, gehörte der Hausfrau
Raea (?).

4703. Kästchen mit doppeltem Schiebedeckel; die Ränder

mit Hornplatten belegt.
6764. Malerpalette des Amen-uah-su, Graveurs im

Tempel des Amon unter Ramses IL; mit 7 Farben, vgl.
loading ...