Königliche Museen <Berlin> [Hrsg.]
Ausführliches Verzeichniss der Aegyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus — Berlin, 1894

Seite: 112
DOI Seite: 10.11588/diglit.6614#0126
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/aegyptische_altertuemer1894/0126
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
H2 Saal VII, Wand I—XI. Neues Reich (1600— 1 100 v. Chr.)

D 95/3. Aeffin und ihr Junges musizierend; die Alte spielt
crcs die Laute, das Kleine pfeift dazu auf den Pfoten. Auf
dC 1 der Laute sind Augen aufgemalt. K.

11327. Musizierender Affe, er schlägt die Laute, neben

ihm zwei Weinkr'üge. K. — (Gesch, Rau 1892.)
10276. Affe, der die Harfe spielt. K.
10611. Schiff mit hohem Vorderteil, Kajüte und Steuer-
ruder. K.
9i65. Liegendes Rind (?), roh. K.

Von Särgen u. ä.
4663. König, betend. Relief aus einer durchbrochenen
Darstellung (etwa von einem Schrein oder Bett); die
Teile, wo die Figur mit anderen zusammenfiel, sind hier
ergänzt. Tracht des n. R., auf dem Kopf ein Götter-
diadem. H.

9646. Betender Mann (der Priester des Gliom und des
Amern von Karnah, Sobti) aus einer ähnlichen durch-
brochenen Wand. H.

Hölzerne Blumensträufse, die Verwendung zeigt das
Relief io85g an Wd. IX. Die Sträufse bestanden aus in-
einandergesteckten Blumen, vgl. z. B. das Relief 7278 an
Wd. 10 und den Schmuck 9029 in Saal X, Schautisch J 3.

10284. Von einem Grabstein aus Fayence (blaue Schrift
auf weifsem Grund), der dem Paser, Vezier und Ober-
richter Sethos1 I. und Ramses' IL, gehörte.

Namensschilder von Mumien aus einem Grab in Theben,
in dem kleine Kinder der Königlichen Familie von Thut-
mosis III. bis auf Amenophis III. beigesetzt wurden:
2146: Jahr 37 (Thutmosis' III.), am elften des 4. Winter-
monats. Prinzessin Nebt-ea, Tochter des Prinzen Sai-teni.
Das Datum ist das der Beisetzung. — 2145: Von einem
Mädchen Urenro, ohne Datum.

Totenfiguren des n. R.

Die alte Vorstellung, dafs der Verstorbene im Jenseits für den
Totengott Osiris auf dem Felde arbeite, erscliien den gebildeten
Aegyptern der späteren Zeit nicht mehr als eine erfreuliche Aussicht.
Sie suchten sich daher mit kleinen Zauberfiguren zu helfen, die ins
loading ...