Königliche Museen <Berlin> [Hrsg.]
Ausführliches Verzeichniss der Aegyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus — Berlin, 1894

Seite: 135
DOI Seite: 10.11588/diglit.6614#0149
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/aegyptische_altertuemer1894/0149
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Särge; Skulpturen

i35

Seite): Schakale ziehen das Sonnenschiff — das Sonnen- VI
schiff, in dem der Gott als Widder sitzt, wird von einem
Schiff geschleppt. — Schiff, in dem der Sonnengott als
Krokodil liegt. — Aufrichten von zwei Obelisken.— Opfer
vor dem weissen Stier, dem heiligen Tier von Heliopolis. —
H. i,85 m.

Totenfiguren verschiedener Personen in blauer Fayence
und weifs getünchtem Thon, aus libyscher Zeit; ähnlich
denen in Schk. G.

Neben VI

1446. Säulenschaft aus dem Grabe des Fürsten . .ui-
mose, Wcdeltrügcrs zur Rechten des Königs und Vorsteiters
des Sehatzhauses. Sein Grab mufs früh verfallen sein,
denn als man in der Spätzeit die Pyramide des Zoser
herstellte (S. 5i), benutzte man diesen Stein beim Stützen
eines schlecht angelegten Ganges der Arbeiter. — Etwa
von einer Säule wie S. i3o, war aber mit Bildern (Könige?)
geschmückt. — (Lepsius, Sakkarah.) K. h. 1,10 m.

8424. Gefäfs mit dem Namen Ramses' III. (S. 7), wohl
aus seinem Grabe, da es dem Schutzgeist Amset geweiht
ist. Wichtig, weil die Inschrift seinen Inhalt auf 40 Sin
angiebt, wonach dieses alte Mafs 0,43 1. mafs. Vgl. ähn-
liche in Schk. O. — (Posno.) AI., die Inschriften waren
blau ausgefüllt, h. 54 cm.

2064. Krone einer Statue; die weifse Krone Oberaegyptens
steckt in der roten Unteraegyptens. — (Anastasi 1857.) K.
h. 54 cm.

Wand VII

2274. Von einer stehenden Statue des Ptah, des
grossen Urgottcs, des Vaters der Götter, die Ramses II. in
den von ihm neu erbauten Tempel von Memphis geweiht
hatte. (Ein vollständiges Bild des Gottes z. B. 2085 an
Wd. V.) Nach dem seltenen Material jedenfalls keine
dekorative Arbeit. — (Gesch. von Penz i855.) Diorit,
h. 35 cm.

7553. Von einer sitzenden Statue des Ptah, von dem-
selben König in den gleichen Tempel geweiht, ebenfalls
in ungewöhnlichem Material. Neben dem Könige ist noch
loading ...