Königliche Museen <Berlin> [Hrsg.]
Ausführliches Verzeichniss der Aegyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus — Berlin, 1894

Seite: 173
DOI Seite: 10.11588/diglit.6614#0187
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/aegyptische_altertuemer1894/0187
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Statuen

i73

der Hathor. Er bittet alle auf Erden Lebenden, die wünsclien XV
xu leben bis zur Ehrwürdigkeit, und die Sachen ihrer Kinder
festzustellen, seinen Namen %u beleben mit Lob alltäglich vor-
Osiris, dem grossen Gölte von Athribis, in dessen Tempel
die Statue aufgestellt gewesen sein wird. Die Inschrift ist
so gesucht altertümlich, dafs sie fast unverständlich ist..
— (Posno i883) Gr. St. h. 20 cm.

8806. Von der Statue des Har-si-ese, Priesters zu
Athribis, der einen Schrein mit Osiris hält. Er war nah
verwandt mit einem Fürsten Bek-en-nife, wahrscheinlich
demselben, den der Assyrerkönig Assurbanipal (etwa
667 v. Chr.) zum Herrscher von Athribis einsetzte. —
(i885) Gr. St. h. 22 cm.

8169. Denkstein des Nes-ptah, Priesters des Ptah. In
der Mitte das zerstörte Bild dieses Gottes, r. davor betet
Nes-ptah, 1. (mit Pantherfell und Stab) sein vornehmer
Ahnherr, der Hohepriester Anchef-en-sechmet, der als
Zeitgenosse König Scheschonk's I. (S. 8) bekannt ist. Auf
der Rückseite Aufzählung anderer Mitglieder der Familie,,
die verschiedenen Göttern in Memphis — darunter auch
dem fremden Gotte Baal — dienten. — (Gesch. von
Saurma- Jeltsch 1881) K. h. 28 cm.

8807. Von der Statue eines Anubispriesters, der
stehend ein Osirisbild vor sich hielt; er lehnte an einem
Pfeiler, auf dem Osiris von Busiris als Pfahl zwischen
Isis und Nephthys dargestellt ist. An den Seiten Toten-
formeln an verschiedene Götter, u. a. an die von Achmim
in Oberaegypten, von wo die Statue stammen dürfte.
Wohl schon aus griechischer Zeit. — (1886.) Schw. Stein,
h. 26 cm.

2110. Aus dem Felsengrabe des Ker-ker(?)-amon in
Theben. Vorn: der Tote mit geschornem Haupt und alter
Tracht betet vor Horus und einer Göttin, die einen Stern
trägt. Links löwenköpfige Göttin. Von glattem Stil,
aber von grofser Sicherheit der Zeichnung. — (Lepsius.).
K. 1. 1,04 m.
loading ...