Königliche Museen <Berlin> [Hrsg.]
Ausführliches Verzeichniss der Aegyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus — Berlin, 1894

Seite: 177
DOI Seite: 10.11588/diglit.6614#0191
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/aegyptische_altertuemer1894/0191
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Grabreliefs, Grabsteine

177

7299. Aus einem Grabe (oder aus einem Osiristempel?). L. XVI
safs Osiris, hinter ihm Isis, r. sitzt Sokaris, hinter ihm
Nephthys. Vor dem Gotte uralte Formeln aus dem bei
der Darbringung von Speisen gebräuchlichen Ritual; sie
sind hier nicht an einen Toten, sondern an den Gott
selbst gerichtet: Zufrieden ist, der da zufrieden ist mit
seinem Ueberfluss; zufrieden ist Sokaris mit seinem Ueber-
fluss .... Komme zu diesem deinem Brot, das dir dein
Sohn gegeben hat . . Die für die einzelnen Speisen be-
stimmten Formeln, wie Sokaris, gebracht wird dir vom
Wasser, das in ihr ist, oder Sokaris, geopfert ivird dir die
Feuchtigkeit(?), die aus dir kommt, enthalten Wortspiele. —
(Koller.) K. br. 41 cm.

12420. Malerei von der Decke des Grabes des Amons-
priesters Anch-pe-chrod, das Muster zeigt nach alter Sitte
(S. 5i, u85) Sterne; daneben die Herstellung. — (Lepsius.)
Grabsteine der Spätzeit.
Aehnlich wie im n. R. (S. 108): der Tote betet vor Osiris; die
Opferformeln stark entstellt; oben aufser Siegelring, Wasserbecken u.s.w.
(S. 62) gern die geflügelte Sonne.

7^23. Vom Grabstein des Har-si-ese, Hohenpriesters zu
Abydos; den Scheinthüren des a. R. (S. 3i) nachgeahmt.
Auf dem runden Balken auch hier der Name des Toten;
die andern Inschriften waren alte Formeln, z. B. der

Himmel deiner Seele, das Jenseits deinem Bilde, deine Mumie
dem Wen-nofre. Schöne Schrift. — (.Saulnier.) K. br. 95 cm.

7700. Grabstein des Priesters Ef-o von Achmim, zier-
liche Arbeit. Oben: vor Osiris und Horus beten der
Tote und zwei Verwandte mit ihren Frauen. Unten:
Der Tote und seine Frau empfangen stehend die Ver-
ehrung der Hinterbliebenen, dreier Söhne, dreier Töchter
und eines verwandten Ehepaares. In der Inschrift be-
schwört der Tote die Priester, seinen Namen zu rufen
neben dem Osiris in der Gräberstadt. (Gesch. Travers 1877.)
— Thonartiger K. h. 63 cm.

7298. Grabstein eines Psen-ioh. Vor Osiris und Isis
bringt der Tote einen Korb mit Früchten; das ursprüng-
Aegyptische Altertümer. 12
loading ...