Königliche Museen <Berlin> [Hrsg.]
Ausführliches Verzeichniss der Aegyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus — Berlin, 1894

Seite: 213
DOI Seite: 10.11588/diglit.6614#0227
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/aegyptische_altertuemer1894/0227
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Bronzefiguren: Götter, Tiere

213

der Weihende mit einem grofsen Gefäfs. (Gesch. Jacoby B

189I.J — Vgl. auch S. 188. 0be"s

Buto, ähnlich der Neith, aber mit zwei Schlangen an der Fach
Krone: iioii sitzend, ein Amulett in der Hand. (Gesch.
Jacoby 1891).

Schützende Göttin. Aus dem bildlichen Ausdruck „unter
die Flügel nehmen" sind wohl die alten Darstellungen her-
geleitet, wo mütterliche Göttinnen wirkliche Flügel über
ihr Kind (oder einen anderen Schützling) breiten (z. B.
S. 161; 128): 23-9. Isis mit dem Schmuck der Hathor aus
einer solchen Gruppe.

2416. Nephthys mit den Schriftzeichen ihres Namens auf
dem Kopf.

Die Familie des Osiris (Horus fehlt jetzt;: 8870 von einem

Nes-ptah der Isis geweiht.
Drei Osiris nebeneinander, etwa die von Busiris, Abydos

und Memphis: 236o wohl von einem Halsschmuck.
2359. Amon, Mut und ihr Kind Chons, wohl von einem

Halsschmuck.

2388. Horus als Kind (Harpokrates) auf dem Throne, mit
der Weihinschnft: Harpokrates, schenke Leben und Gesund-
heit dem Ptah-men, Sohn des Petc-neith, geboren von der
Hausfrau Ese-erdis. Der Gott als derbes dickes Kind. Der
Thron von Löwen getragen; auf der Rückenlehne die
Götter Month und Neith, auf den Seitenlehnen Isis und
Nephthys mit ausgebreiteten Flügeln. Vorn auf der
Basis zwei kleine Sphinxe.

Heilige Tiere. Unteres Fach

Ueber ihre Verehrung S. 205; im Folgenden ist den Tieren der
Name des Gottes, als dessen Vertreter sie gelten, beigefügt. Die als
Sarg bezeichneten umschlossen die Gebeine des Tieres, vgl. S. 206.

Ibis (Thoth): 9701 schreitend, die Augen mit Gold eingelegt.
— 8672 hockend, der Leib aus Alabaster; der Schwanz
fehlt. — 2633 hockend, die Augen aus buntem Glas, dem
wweimal grossen Thoth geweiht; vor ihm safs Maat, vgl. die
kleinen in Rahmen L.

Sperber (Horus) mit Königskrone: 2636 grofs, Augen ein-
gelegt, Federn graviert. — 23o aus Stein und Bronze. —
loading ...