Königliche Museen <Berlin> [Hrsg.]
Ausführliches Verzeichniss der Aegyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus — Berlin, 1894

Seite: 228
DOI Seite: 10.11588/diglit.6614#0242
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/aegyptische_altertuemer1894/0242
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
228 Saal VIII. Särge späterer Zeit und kleine Altertümer

D Basis und einen Rückenpfeiler (S. 18), als wären es Statuen. Meist hell-
Unteres grüne Fayence, die vertieften Inschriften enthalten die alte Formel (S. Ii3)

Fach Von Königen.

4524, 8o85 eines Psammetich, mit Kopftuch und Königs-
schlange. Die eine war in Leinen gewickelt.
7483 des Königs Amasis, ohne königliche Abzeichen.
Aus Kalkstein.

959, 971, 45io des Har-er-o, Beamten des Tempels von.
Memphis unter Psammetich II. Schöne Arbeit.
Aus Fayence.

Blaue Fayence: 4516, io5o8 Priester Psammetich, himmel-
blau. — 4517 Priester Harmachis. — Kleinere mit schlechter
Glasur, ohne Inschriften, z. T. wohl sehr spät.

Hellgrüne Fayence: 937, 45i2, 4514 Priester Wah-eb-re-
em-ache, Zeitgenosse des Apries. — 945, 4013 Priester Im-
hotep, wohl Bruder des vorigen. — 45n, 45i5 Uza-hor,
zubenannt Psammetich ist der Sohn dir Sechmet; aus seinem
Grabe in Gizeh die Vogelform 1275. — 8567, 8568 Pa-ebu-
meh, Verwandter des Königs, zubenannt Psammetich ist
stark — 8784 beim Brand verfärbt. — 7437, 7971 Psam-
metich, oberster Schreiber der Speisen des Königs.

Von dunklerem Grün: 4399 Har-chebti, Schreiber des
Königs, sehr zierlich, glasierter Stein. — 7371 Schreiber
Hör.— 942 ein Wah-eb-re, d. h. Apries. — 85g3 ein Si-hor,
senkrechte Schriftzeilen. — 7328, 7484 grofse und kleine
Figur für denselben Toten. — 8594 Aufschrift mit Farbe,
wohl spät. — 322 Frau Nitetis, plump.

Mit schwarzem Haar und Bart: 302 ein Anch-pe-chrod,
mit Fürstentiteln. — 376, 378 Pete-ptah, Priester der Buto
in Memphis. — 7997? ^829 Bek-en-ranf, Hoherpriester von
Memphis.

Sehr späte (römisch?), mit dünner Glasur, meist klein.

8592 Frau Uza-hor.

Kasten zu Totenfiguren.
Mit einem Schiff auf dem Deckel: 761 Frau Tete-erhe (?),

enthält rohe Figürchen, die grün bemalt sind, um Fayence

nachzuahmen. — 734, 759 für die Frauen Amen-erdis und

Nes-mut.
loading ...