Königliche Museen <Berlin> [Hrsg.]
Ausführliches Verzeichniss der Aegyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus — Berlin, 1894

Seite: 257
DOI Seite: 10.11588/diglit.6614#0271
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/aegyptische_altertuemer1894/0271
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Bilder und Stuckköpfe von Mumien

11649 eines Mannes, Haar und Bart lockig und braun; die
Hände ausgestreckt. — (Gesch. Mosse 1892.)

n65o einer Frau, mit Rosen in der Hand. Am Hals hinten
Bilder: Isis und Nephthys klagend.— (Gesch. Mosse 1892.)

12426 einer Frau, der vorigen ähnlich; hatte Ohrringe, im
Haar Loch zu einem Haarpfeil. (1894 durch Reinhardt.)

Aus einem Familiengrabe zu Hawarah.
Gefunden von Prof. von Kaufmann.

11411. Bild der Frau Aline auf Leinwand. Von ener-
gischem derbem Ausdruck, mit grofsen Perlen in den
Ohren und goldnem Halsband. Eines der besten dieser
Bilder. — (1893 durch von Kaufmann.)

11415 ihr Grabstein: Aline, auch Tenos genannt, Tochter des
Eerodes, gute, lebe wohl; (verstorben) am 7. Mesore des
Jahres 10 (eines Kaisers), 35 Jahr (alt). — (1893 durch
von Kaufmann.) K. h. 23 cm.

11414. Maske des Gatten der Aline, vergoldet, aber
schon in griechischem Stil. Das Gesicht leicht gewendet;
der Bart ganz kurz, die Augen eingelegt, mit Wimpern
aus Bronze. Um Kopf und Arme ist ein Tuch geschlagen;
die R. hält einen Rosenkranz. (1893 durch von Kaufmann.)

12125. Mumie einer Tochter der Aline, die Maske (bis
auf einen sie schützenden Geier) wieder in griechischem
Stil. In weifsem Kleid mit zwei blauen Streifen; mit
Ohrringen und Schlangenarmbändern, einen Rosenkranz
in der Hand. — Das rote Leichentuch zierlich bemalt,
u. a.: das Kind zwischen Isis und Nephthys; Anubis bal-
samiert die Leiche, unter der Bahre die Eingeweidekrüge,
Thoth steht daneben. — Auf dem Fufsstück sieht man
oben die Füfse, unten zwei Gefangene (vgl. die Bemerkung
S. 263). — (Gesch. Seidel 1892.) 1. 95 cm.

«1412, 11413. Mumien zweier kleinen Kinder der Aline,
mit Bildern auf Leinwand, die indes dem der Mutter
nicht zu vergleichen sind. Die Kinder tragen Goldkränze,
das gröfsere auch Ohrringe. Die Einwicklung zierlich,
mit Knöpfchen in den Vertiefungen. — (iSg3 durch von
Kaufmann.) 1. 80 cm; 75 cm.

Aegyptische Altertümer. 17
loading ...