Königliche Museen <Berlin> [Hrsg.]
Ausführliches Verzeichniss der Aegyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus — Berlin, 1894

Seite: 265
DOI Seite: 10.11588/diglit.6614#0279
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/aegyptische_altertuemer1894/0279
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Schilder, Stuckmasken u. a. von Mumien

265

Fufsstücke, z. T. mit Figuren der Gefangenen, die aber C
schon sehr entstellt sind. (Gesch. Mosse.) Unteres

Zeugstreifen mit eingebrannter Inschrift, Name und Her- Fach
kunft einer Frau Sebek-nofru, auf deren Brust er lag.
(Gesch. Mosse.)

Stuckmasken Schautisch D

derselben Herkunft und Art, wie die Köpfe an Wd. I (S. 256), indessen
noch, wie insbesondere 12432 zeigt, einfache Gesichtsmasken und nicht
aufgerichtete Köpfe. (1804 durch Reinhardt.)

Frauen: 12432 mit langen Locken, mit Rosen bekränzt, mit
Ohrringen, Finger- und Armringen; das Kleid rot mit
zwei grünen Streifen. — 12433 mit langen Locken, Rosen-
kranz und Ohrringen, die Augen eingelegt. — 12434 mit
hoher Frisur, Ohrringen und eingelegten Augen; das Gesicht
war vergoldet. — 12435 roherer Kopf mit kurzem Haar.

Männer: 12436 mit keimendem Bart, mit Rosen bekränzt,
das Gesicht hellrot; daneben noch Streifen der Mumien-
hlille. — 12437 Haar und Vollbart kraus. — 12438 Glattes
Haar, Vollbart, das Gesicht braun, die Augen eingelegt. —
12439 mit kurzem Haar und Bart, mit einem Lorbeer-
kranz, das Gesicht braun.

Saal X. Griechisch-Römische Zeit.
loading ...