Königliche Museen <Berlin> [Hrsg.]
Ausführliches Verzeichniss der Aegyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus — Berlin, 1894

Seite: 273
DOI Seite: 10.11588/diglit.6614#0287
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/aegyptische_altertuemer1894/0287
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Grabsteine

273

2125 der Ta-usire, Tochter eines Harpokrates. Anubis III
führt die Tote an der Hand vor Osiris, hinter dem Isis
steht Die demotische Inschrift wünscht ihr mit der in
dieser Zeit gewöhnlichen Formel es lebe ihre Seele vor dem
Osiris, dem Ersten derer im Westen, dem Herrn von Abydos-

— (Anastasi 1857) Sdst. h. 26 cm.

2i33. Grabstein zweier Kinder. Anubis stellt sie dem
Osiris und der Isis vor. Die Inschrift dreisprachig aber
ganz barbarisch; in der kurzen hieroglyphischen sind die
Zeichen durcheinander gewürfelt; man erkennt Osiris, der
Erste derer im Westen und die Worte Götter und ewig.
Die demotische lautet etwa: vor dem Osiris, dem grossen
Gölte, dem Herrn von Abydos für die Namen der Tap . . .,
der Tochter der .... und für Pahor, den Sohn der Ta . . . .
Die griechische etwa zu dem Herrn Serapis. Grabstein der
Tapchoi und des Paoros. — (Anastasi 1857) Sdst. h. 46 cm.

2i3o des Peschebek. Oben Verehrung des toten Osiris, der
als Pfahl in dem Schrein einer Barke ruht. Davor ein Altar
und der betende Tote, hinter dem sein Geleitsmann
Anubis in einem seltsamen Mantel steht. R. und 1. Isis
und Nephthys klagend. — Unten wird die Tote als bekränzte
Mumie von Anubis dem Osiris vorgestellt; Anubis trägt
gegen alle Sitte eine Königskrone und hinter Osiris stehen
zwei Isis, womit vermutlich Isis und Nephthys gemeint
sind. Die demotische Inschrift lautet: es lebe die Seele des
Peschebek, Sohnes des Pscnosiris, der neun Jahre alt starb . . .,
es lebe seine Seele und sie verjünge sich vor Osiris, dem
grossen Gotte, dem Herrn von Abydos bis in Ewigkeit. —

— (Anastasi 1857) Sdst. h. 40 cm.

2124 eines Kazoza. Oben eine schiffartige Bahre, auf der
die Mumie liegt. Unten Anubis, der den Toten dem
Osiris und der Isis vorstellt. — (Anastasi 1857.) Sdst. h. 34cm.

2126 mit unleserlichem Namen. Oben: Anubis stellt den
Toten dem Osiris vor, hinter dem Isis und Nephthys
(wieder als zwei Isis dargestellt) stehen. Unten: Bahre
als Löwe gebildet, auf der die Mumie liegt, 1. und r. Amu-
lette (S. 248). — (Anastasi 1857.) SdsL h. 39 cm.

2i32 der drei Kinder eines Pemsah. L. Osiris, vor dem
Aegyptische Altertümer. 18
loading ...