Königliche Museen <Berlin> [Hrsg.]
Ausführliches Verzeichniss der Aegyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus — Berlin, 1894

Seite: 279
DOI Seite: 10.11588/diglit.6614#0293
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/aegyptische_altertuemer1894/0293
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Sarg, Sphinxe, Kleider, Skulpturen 279

Griechisch-aegyptische Skulpturen. Wand VII

12440. Isis mit steifen Locken, in dem ihr eigenen Mantel
mit einem Knoten auf der Brust; als Kopfputz Sonne,
drei Federn und Schlange. In der vorgestreckten R. hält sie
eine Schlange, in der L. einen Eimer. Die Augen waren
eingelegt. — Vgl. die Bronzen S. 285. — (1894 durch Rein-
hardt) W. Marm. h. 83 cm.

7346. Harpokrates, d.h. Horus als Kind; aegyptisch noch
der Thron, die Königsschlange, die Kinderlocke und das
freilich sehr entstellte Zeichen „Leben", das er hält. —
(1873 durch Brugsch aus Mendes) Grauer St. h. 55 cm.

8321. Kopf des Serapis nach griechischer Auffassung, der
Scheitel abgesägt. — (1883) W. Marm. h. i3 cm.

10660. Mlinnerkopf mit kurzem Haar und Bart, wohl un-
vollendet; von einer Statue wie n632, S. 261. — (Sabouroff)
Schw. Gr. h. 23 cm.

7807. Knabe mit abgebrochenen Flügeln, den Kopf auf die
linke Schulter geneigt. — (1879 durch Travers aus dem
Faijum) W. Marm. h. 3g cm.

10291. Venus stehend, die L. zieht das Gewand in die
Höhe; neben ihr Eros, der ihren Klappspiegel hält. —
(Gesch. eines Ungenannten, 1888) W. Marmor h. 35 cm.

Königsköpfe: 11891 sehr roh. — 11890 der König stand in
einem Heiligtum (wie die Isis 7770 an Wd. VIII), daher
die Schranken vor der Brust. — (Gesch. Mosse 1892) K.
h. 16 und 22 cm.

11592. Rand eines grofsen Beckens, das mit Hathor-
köpfen verziert war; geweiht von dem Osirispriester
Chens-thouth. — (Gesch. Mosse 1892) D. Gr. br. 49 cm.

8o33. Von einem ähnlichen Becken, das eine grie-
chische Weihinschrift hatte. — (1881 durch Brugsch) D. Gr.
br. 17 cm.

10232. Weihgeschenk des Isidorion, unvollendet. Vorder-
seite eines Tempels; über den Aufsenthoren sollte die Sonne
stehen, in der inneren Thür wohl ein Götterbild. (Vgl.
S. 201, 821.) ~ (1886) K. h. 56 cm.

i023i. Basis zur Figur des grossen Qottes Herakles - Harpo-
loading ...