Königliche Museen <Berlin> [Hrsg.]
Ausführliches Verzeichniss der Aegyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus — Berlin, 1894

Seite: 295
DOI Seite: 10.11588/diglit.6614#0309
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/aegyptische_altertuemer1894/0309
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Siegel und gnostische Gemmen

295

Kasten die löwenköpfige Schlange Chnuphis (s. u.); als F
Rand Schlange, die sich in den Schwanz beifst.

Isis und ähnliche Göttinnen: 10997 Isis säugend.— 9828
Vorn Isis mit Sistrum und Eimer (S. 279), hinten als
menschenköpfige Schlange.— 11935 mit Aehren, am Rand:
Aryktemabesikoromal.

Isis und Set(?), der vor ihr kniet.

Harpokrates auf der Blume: 9796 vorn aegyptisch pkre

„die Sonne", hinten syrisch semes eilam. — 9797 vorn Jao

Abrasax, hinten Osire(?) mene phre.
Harpokrates im Sonnenschiff, um dieses her Schlangen,

Sperber, Käfer, Krokodile. — 9931 das Schiff: Sabao[th]

Abrasax.

Anubis, dabei: 9847 mit Szepter und Schwert, hinten Helios;
Aufschrift u. a. anoch arbiaapsychna eto n phbai phrca aegyp-
tisch: „ich bin A., welcher die Seele der Sonne ist?" —
10995 mit einem kleinen Anubis: enamoro. —■ 9850 hinten
Gestalt mit Feder und Lanze, um die sich eine Schlange
windet: Gabrie Sabao, d. h. Gabriel und Sabaoth. — 9861
mit Geldbeutel wie Hermes: Jao.

Schakal auf einem Thron, wohl Anubis: Koinaenbaion.

Ibis des Thoth: 9877 mit dem Schlangenstab des Hermes.

Affe des Thoth: i238o Jao. — 9803 Abrasax.

Min ganz im alten Stil, vor ihm eine sich beugende Frau:
baisoliaiehphouti.

Mit Tierkopf, in eine Schlange endend, der Stein als
Skarabäus.

Mischgestalt aus Bes und andern Göttern (S. 219) mit
4 Flügeln und Vogelschwanz, auf einer Schlange, die
sich in den Schwanz beifst; dabei 9848 mit dem Kopf des
Anubis.

Helios, bei 10993 (im Wagen) und 10133 (mit einer Göttin)

als Beischrift die griechischen Vokale aeeioyo. — ng33

Helioskopf zwischen Harpokrates und Isis.
Hermes: 10991 hinten Käfer: achrechrecliaritosontrophimon.—

12387 astromandanesiabolcchothenor und aororio'.
Hekate: g83S als Bubastis, d. h. Bast bezeichnet. — 9S07

griechisch Jao Sabaoth, beschütze!
loading ...