Königliche Museen <Berlin> [Hrsg.]
Ausführliches Verzeichniss der Aegyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus — Berlin, 1894

Seite: 311
DOI Seite: 10.11588/diglit.6614#0325
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/aegyptische_altertuemer1894/0325
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Aethiopien: Reliefs, Opfersteine, Inschriften

3n

2255. Opferstein aus einem Grabe. Anubis und Nephthys XIII
giefsen aus Krügen Wasser auf einen Opferstein, von dem
es in eine Schale läuft, die die Form des Namensringes der
Könige (S. 270) hat. Aehnlich wie 2260 an Wd. XII. Am
Rand Inschrift in aethiopischen Hieroglyphen. Bege-
rauieh, aus einer Pyramide. — (Lepsius) Sdst. br. 63 cm.

2254. Opferstein. Wie der vorige, doch haben die Krüge
hier grofse Henkel; auf dem Opferstein vier Gefäfse, unter
ihm die Schale. Die Inschrift in der aethiopischen Kursiv-
schrift, die rein alphabetisch war und die Worte durch
Punkte trennte. Begerauieh, aus einer Pyramide. —
(Lepsius) br. Sdst., br. 44 cm.

2267. Von einem Opferstein; die gleiche Darstellung ein-
geritzt. Inschrift kursiv. — (Lepsius) K. h. 23 cm.

2266. Abfluisrinne eines Opfersteins. Inschrift kursiv.
Begerauieh, aus einer Pyramide. — (Lepsius) Sdst. h. 17 cm.

2253. Grabstein, der in einer Pyramide von Begerauieh
aufgestellt war, mit sechszeiliger kursiver Inschrift. Der
Tote (mit Kopfbinde, in der R. Palmzweig und Blume)
betet vor dem thronenden Osiris, den Isis mit ihren Flügeln
schirmt. Am Thron des Gottes das alte Zeichen der Ver-
einigung beider Aegypten (vgl. S. 25 u. o.). — (Lepsius)
Schw. Gr. h. 47 cm.

2250. Von einer roh eingekratzten Darstellung aus
einer Pyramide von Begerauieh. Rechts stand eine grofse
Göttin, hinter ihr zwei betende Frauen mit Palmzweigen.
Vor der ersteren kursive Inschrift, ihr Gebet oder ihr
Name. — (Lepsius) Sdst. h. 48 cm.

2251, 2252, 2264. Von grofsen Inschriften in Kursive, aus
denselben Pyramiden. — (Lepsius) Sdst. u. R. Gr.

2263, 1071. Von kursiven Inschriften aus Begerauieh und
Sede'fnga. — (Lepsius) K.

2257. Das aegyptische Zeichen für „Leben" in einer Um-
rahmung. Es scheint mit einer bunten Masse ausgefüllt
gewesen zu sein und diente wohl als Verzierung eines
Gebäudes. Aus Ben-Naga. — (Lepsius) Sdst. h. 5o cm.
loading ...