Königliche Museen <Berlin> [Hrsg.]
Ausführliches Verzeichniss der Aegyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus — Berlin, 1894

Seite: 371
DOI Seite: 10.11588/diglit.6614#0385
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/aegyptische_altertuemer1894/0385
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Griechisch: Litterarisches. Aus der Ptolemäerzeit 3/1

P 5874. Psalm 104, aus einer Pergamenthandschrift. Rechte
P 55i3. Der Hirt des Hermas, eine frühchristliche Schrift; Wand

aus einer Papyrusrolle.
P 56o3. Kirchengebet, etwa aus dem 7. Jahrhundert:

Segne, 0 Herr, den Kaiser, der Christum liebt! Segne, o Herr,
das unbesiegbare Reich u. s. w.
P 6096. Christliches Amulett aus Pergament. Es be-
ginnt: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen
Geistes; dann folgen Psalm 91, 1, die Anfänge der
4 Evangelien, sowie andere Stellen der Psalmen und
Evangelien. Am Schlufs: Schütze du, 0 Herr, Leib und
Seele deines Knechtes, der dieses Amulett trägt. Amen,
Hallcluja.

Geschäftliche Texte u. ä.
Aus der Zeit der Ptolemäerkö'nige.
Vgl. auch oben die Beischriften der demotischen Urkunden.

P 1377. Aktenstück der Kgl. Bank zu Theben. An-
weisung an die Bank auf Empfangnahme von Geld-
summen, die der Kgl. Kasse durch Versteigerung von
LUndereien zufliefsen. Beachtenswert sind die verschie-
denen Handschriften der Beamten, die die Akten zu be-
arbeiten hatten. i3i v. Chr.

P i382. Aktenstück der Kgl. Bank zu Theben: Apollo-
nius, der Dolmetscher der Trogodyten, grüsst den Bankier
Biogenes. Ich bekenne, dass mir von dir aus der Kgl. Bank
in Theben ausbezahlt sind 2 Kupfcrtalentc (macht): 2 Talente.
Es hat dies geschrieben Ptolemaeus, des Ptolemaeus' Sohn,
aus Ptolemais, von ihm darum gebeten, da er selbst nicht
schreiben könne. Vom 18. August 1^4 v. Chr.; die Trogo-
dyten sind die Nomaden der Wüste zwischen Nil und
rotem Meer.

P 1384. Aktenstück der Kgl. Bank zu Theben, be-
treffend Verpachtung eines Fährgeldes, dessen Ertrag der
Kgl. Kasse zukam.

Aus der römischen Zeit.
Aegypten wurde in dieser Zeit von einem römischen Vizekönig,
dem Präfekten, verwaltet. Es zerfiel in mehrere Epistrategien, die
von Epistrategen verwaltet wurden und ihrerseits wieder in Gaue
zerfielen. Jeder Gau unterstand einem Strategen; indessen zerfiel

24*
loading ...