Königliche Museen <Berlin> [Hrsg.]
Ausführliches Verzeichniss der Aegyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus — Berlin, 1894

Seite: 378
DOI Seite: 10.11588/diglit.6614#0392
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/aegyptische_altertuemer1894/0392
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
3;8

Beschreibung der Papyrus

echte am 14. Oktober 35g. Flavius Vitalianus, Befehlshaber
lVand einer in Arsinoe (Faijum) garnisonierenden Schwadron
Panzerreiter, kauft von dem Senator eines Numerus der
auxiliares Constantiaoi, abkommandiert xur Führung der
Reserve derselben, den Sklaven Argutis, einen Gallier, 14
Jahre alt, von weisser Hautfarbe, breitnasig, schön und glatt-
haarig, xum Preise von 18 Solidi.
P6912. Mietsquittung: Es hat die Frau Boa an Mietsxins
für 2 der Kirche gehörige Grundstücke für die Dauer (eines
Jahres) vom 1. Payni des 6. Jahres der Steuerperiode bis zum
30. Pachon des 7. bexahlt, einen halben Goldsolidus und drei-
undeinhalb Keratia, in Zahlen Sol. %, Ker. 3%. Isaak, Ver-
walter. '

P 2J47. Quittung des Bäckermeisters Elias aus Hera-
cleopolis über Empfang von 20 Artaben Getreide, ge-
schrieben von einem öffentl. Schreiber, mit eigenhändiger
Unterschrift des Elias. Unten die Unterschrift des Notars
in griechischer Sprache, aber zuerst in lateinischer und
dann in griechischer Schrift. Zuletzt stenographische
Noten. Etwa zur Zeit der arabischen Invasion (641 n. Chr.).

P 6700. Urkunde in sog. Stempelschrift, einer grie-
chischen, noch nicht entzifferten Schriftart.

Aus der arabischen Herrschaft (seit 641 n. Chr.).
Das Griechische bleibt noch eine Zeit hindurch die Sprache der

Urkunden.

P 2947. Ausgabenliste eines Haushalts: Liste der Lieferungen
für die Küche unsres hochwohlgebornen Herrn Saralakeoxan.
Sie enthält, nach Tagen geordnet, die Lieferungen an
Essig, Kälbern, Hammeln, Ferkeln, Hühnern, Tauben
und Eiern. Der Hausherr scheint ein vornehmer Araber
zu sein.

P 3541—3544. Quittungen auf Pergament: 3544 über
Kirchensteuer des Färbers Nilammon — 3543 über Miets-
steuer.

Siegel u. ä.

Siegel des Soknopaiostempels (S. 376) auf Quittungen:
P 7882 der Gott als Krokodil mit Sperberkopf und einer
Schlange; (Steuer für ein Kalb, das am 29. Phamenoth des
loading ...