Königliche Museen <Berlin> [Hrsg.]
Ausführliches Verzeichniss der Aegyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus — Berlin, 1894

Seite: 389
DOI Seite: 10.11588/diglit.6614#0403
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/aegyptische_altertuemer1894/0403
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Ostraka: aramäisch, demotisch, griechisch, koptisch

wissen auch nicht, iccr es gethan hat. Auch, Bennokies und Linke
Amnionitis ihre Brüder müssen mitschwören, dass der Eid
wahrhaft sei . . .
P 4758. Aus Euripides' H ippoly tos (616 ff), die Verse
gegen die Weiber: 0 Zeus, warum hast du die Frauen an
das Sonnenlicht gesetzt, als ein trügerisches TJebel für die
Menschen! Besser wäre es, man könnte sich die Kinder
in den Tempeln kaufen und lebte frei im Baase, ohne
Weiber.

P 4757. Epigramm ruf die Heimat Homers: Ein anderes:
Frage nicht, welches Geschlecht Bomeros hatte, .... denn
mein Vaterland ist (die Muse?) der Odyssee und der Ilias.

Koptische Ostraka.

Die oberaegyptischen Christen der arabischen Zeit benutzen mit
Vorliebe Ostraka (meist Kalkstein).

P 937. Brief an den Schreiber Phoibammon und seine
Söhne von Bartholomaeus und Pesynthios: Der Psalmist
David hat gut gesagt: „Meine Brüder haben sich von mir
entfernt, ineine Genossen haben mich vergessen." Der Herr
weiss, dass du (sonst) keine Woche vorbcigclien liessest ohne
%u kommen, und ohne dass icir dich trafen, wegen der
Brüderschaft, die wir mit einander haben. Wenn du sagst,
du fürchtest dick, so weisst du ja, dass du auf dem inneren
Weg keinen Menschen beim Gelten oder Kommen triffst. Kein
Tag ist vergangen, ohne dass wir deiner gedacht haben wegen
der engen Brüderschaft, die wir gegen dich haben und gegen
deine Söhne, die uns mehr als Brüder sind .... — K.

P 497S. Briefanfang, an einem hohen Geistlichen: Zuerst
vor altem grüssen wir und küssen den Wohlgeruch eurer ver-
ehrten Beiligkeit. Danach teilen wir euch mit. — K.

P 906. Schuldschein des Patape über ein Goldstück,
das er von den Brüdern des Ortes des Phoibammon (d. h.
den Mönchen von Djeme, S. 38o) entliehen hat bis zum
Monat Paone.

P 5i8o. Schuldschein der Abisa, Tochter des Helias,
über eine halbe Drachme, die sie von Ananias, dem Sohne
des Pame, erhalten hat. Unterschrift: Kalliopios, Sohn des
loading ...