Archiv für christliche Kunst: Organ des Rottenburger Diözesan-Kunstvereins — 5.1887

Seite: 91
DOI Heft: 10.11588/diglit.15863.45
DOI Artikel: 10.11588/diglit.15863.48
DOI Seite: 10.11588/diglit.15863#0095
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/afck1887/0095
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
91

•j* Gottes wort bleibt ewig

Glaub dem mit that, wird (wirst?) bald selig.
Christoph glockengieser zu nurnberg gos
mich. Pfarrkirche zu Hannberg,
b Dieselbe Inschrift, nur mit der Leseart mit der tbst —
und -wirst selig — 1558 — findet sich in der Pfarrkirche
zu Lonnerstadt.

b ebenso — bist selig — 1589 zu Höchstadt. Auch diese
beiden Glocken sind von dem Nürnberger Glockengießer
Christoph.

f Zu gottes lob und dienst gebühr ich. Christoph Franz
Glockenmacher zu Nürnberg gus mich. 1596. Filial-
kirche zu Ampferbach.

's Vox domini super aquas deus majestatis
intonuit. Anno MDCX1II. Hanns Pfefer
in Nurnberg gos mich 1613.8) Auf beiden
Seiten das Bild des hl. Benedikt. St. Bene-
diktsglockc in dein ehemaligen Kloster Michels-
berg zu Bamberg.

b Ehre sei dem Yater, Sohn und hl. Geist. Gegossen
von Joseph Etzel in Yorcheim. 1683. Pfarrkirche zu
Schlüsselau.

b Dieselbe Doxologie mit dem Namen des Pfarrers Jo-
hann Mai. Durch das Feuer bin ich geflossen. Jo-
hann Conrad Roth hat mich gegossen in Yorcheim.
1697. Ebenda.

b Ehre sei Gott in der Höh und Friede den Menschen
auf Erden. S. Yito sacra. Yon Joseph Etzell in Yorcheim
gossen. 1689. Kirche in Sterpersdorf.
f Sanctissima Trinitas miserere nobis.

S. Bartholome miserere (!) nobis.

Johann Keller goss mich in Bamberg. Anno
1726. Elisabethenspital in B.
f Laudetur Dei filius isto tono
Et Deipara Virgo hoc sono,

In honorem septem refugiorum goss mich
Johann Keller in Bamberg 1726. Wappen
der Fanst von Stromberg. Kirche der Eng-
lischen Fiänlein zn B.

f In honorem SS. Trinititatis perpetue Patri(s)
Aeter(ni) et Filiae ejus ditmae (dilectissime)
B. M. V. Johannes Ignatius Höhn goss
mich in Bamberg. 1733. Gott Vater mit der
Weltkugel, darüber ein geflügelter Engelskopf,
mit der Tiara ans zwei gekreuzten Schlüsseln,
darnnter die hl. Jungfrau mit dem Jesukiud
auf dem Schoos;. Dreifaltigkeitsglocke in der
Benediktinerpropstei zu St. Getreu in B.
f'In honorem Filii Dei D. N. J. Ch. et Matris
ejus SSmae. B. V. M. Ioannes Ignatius

Höhn goss mich in Bamberg. 1733. Der
auierstehende Heiland. Wetterglocke ebenda,
f In honorem Spiritus sancti et sponsae ejus
Immaculatae B. V. M. Gieper und Jahrzahl
wie vorstehend. Die hl. Jungfrau stehend,
über ihr der hl. Geist schwebend. Ebenda,
f Gloria Patri et Filio et Spiritui Sancto.
Johann Ignatius Höhn goss mich in Bam-
berg 1734. Ehemalige Kapnzinerkirche in B.
f Sit nomen domini benedictum. Ignatius
Höhn goss mich in Bamberg 1735. Bild
des hl. Heinrich mit dem Modell einer Kirche
in der Hand. St. Michaelskirche in B.
t Laudetur Jesus Christus. Gießer und Jahr-
zahl wie oben. Die hl. Kuneguudis in der-
selben Darstellung. St. Michaelskirche in B.,
welche sammt dem Kloster von dem hl. Kaiser-
paar gegründet ist.

, 5) Die sämmtlichen Glocken des Michelsbergs sind aus
dieser Zeit, da ein 1610 ausgebrochener Brand die älteren
alle zerstörte.

b Laudetur sanctissimum altaris sacramentum.
Joachim Keller fudit Bambergae 1758. Kelch
mit Hostie, von Strahlen umgeben. Ehemalige
Jesnitenkirche in B.

b Der Englische Gruß, dann: 0 rex gloriae veni cum
pace.6) 1408. Pfarrkirche in Höchstadt.
b O rex gloriae Christe veni cum pace. Aus dem An-
fang des 15. Jahrhunderts. Kirche in Sterpersdorf.

■J O rex glorie veni cum pace. 144(1. St. Ja-
kobskirche in B.

■J O rex glorie veni cum pace. Anno domini
1436 in die sancte lucie fundata (fusa?) est
hec campana. Christus am Kreuz mit Maria
und Johannes. Predigerkirche in B.

-j- O rex glorie veni cum pace. Albertus (hier
folgt die rohe Zeichnung eines Vogels; das
folgende Wort konnte Avicus Vogler? gelesen
werden) und (fudit?) anno MLXV. Das
Bild der hl. Jungfrau in einer spätgothischen
Umrahmung. Angelusglocke in der Karmeliter-
kirche zu B. Die Jahrzahl ist offenbar un-
richtig gelesen.

II. Zu Ehren der hl. Jungfrau.

b Ave Maria gracia plena dominus tecum bene-
dicta tu in mulieribus. St. Petcrsglocke 111
der Oberen Pfarre zu B.
f In einem Spruchband: Ave Maria. Rings
um die Krone: Gratia plena dominus tecum.
Die hl. Jungfrau mit dem Kind, stehend ans
dem Halbmond. Links der hl. Otto, rechts
ein knieender Abt Hanns Pfeffer in Nurnberg
gos mich. 1614. Die sog. Silberne Glocke
auf dem Michelsberg zu B.

J Ave Maria gratia plena dominus tecum etc.
Die sog. Schlafglocke iu St. Gaugolf zu B.
Im Glockenstuhl steht bie Zahl 1619.
ch Ave Maria gratia plena dominus tecum.
Anno Domini 1619. Bilder des hl. Johan-
nes Bapt. und der hl. Knnegundis. St. Jo-
hannesglocke in der St. Stephanskirche zn B.
j Ave Maria gracia plena dominus tecum. Die
sog. Katechismusglocke (Catechesis) im Dom.
f Dieselbe Inschrift auf einer Glocke der Pfarr-
kirche zu Birnbaum.

f Ebenso ans der Ave Maria-Glocke der St.
Jakobskirche in B.

ch Ave Maria gracia plena dominus tecum
benedic.... In der Jndenkapelle zu B.

J Ave Maria gracia plena Dominus.

DIssILVI post saeCLa qVater sVperata;

reDIre

IVssIt7) aD abrVtos, Virgo patrona, sonos.
Ignatius Hann goss mich. Mariä Verkün-
digung im Dom zu B.

•j* Ave Maria gracia plena. Anno Domini 1513.

Im Liebfranensiechhaus zu B.
f Ave Maria gratia plena. Durch das teuer
bin ich geflossen, Johann Roth hat mich
gegossen in Vorcheim 1722. Mariä Ver-
kündigung. Pfarrkirche in Nenckenroth.

6) Diese Gebetsformel, welche sich (nach Otte und Böcke-
ler) schon im 13. Jahrhundert findet, mag dadurch ausge-
kommen sein, daß mehrere Synoden verordneten, daß bei
Kriegsgefahr das Volk durch ein Glockenzeichen zu bestimm-
ter Stunde zum Gebet um den Frieden aufgesordert wurde.
(Du paccm-Läuten.)

7) Wenn die Konjektur dieses fehlenden Wortes richtig
ist, so ergibt sich die Zahl 1736.
loading ...