Archiv für christliche Kunst: Organ des Rottenburger Diözesan-Kunstvereins — 5.1887

Seite: 108
DOI Heft: 10.11588/diglit.15863.55
DOI Artikel: 10.11588/diglit.15863.58
DOI Seite: 10.11588/diglit.15863#0112
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/afck1887/0112
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
108

j Defunctos plango. vivos voco. fulgura frango.
Anno Domini 1488. Angelusglocke in St.
Stephan zn B.

•j* Laudo Deum verum, plebem voco. congrego
clerum. Anno Domini 1491. Sant Kun-
gudasglocke der St. Stephanskirche zu B.

1 Anno Domini 1506. Yivos voco, defunctos plango.
fulgura frango. 8. Petrus. Mit dessen Bild. Pfarr-
kirche zu Wachenroth.

t Mortis ego campana vocor. 8um nuntia lethi.
Gratia... defunctis non referenda Dei eccl. (?)
Anno 1594. Die für das officium defuncto-
rum bestimmte Glocke im Dom zn B.

1 Deum laudo. mortuos plango et fulgura frango. Hanns
Pfeffer in Nürnberg gos mich. 1614. S. Otto Ep.
Bambergensis. 88. Henrieus et Cunegundis. Pfarr-
kirche in Reundorf.

-j- Defunctos plango. vivos voco. fulgura frango. Anno
1616 gos mich Hans Kopp in Bamberg. Hl. Jungfrau
und hl. Vitus. Pfarrkirche in Burgebrach.

st Den todten Leichnam ich bewein,

Vertreib ungewitter gross und klein.

Die ganz Gemein ruf ich zusamni,

Zu betten in Christi nam,

Auch anzuhören Gottes wort,

Solches wird belohnt hier und dort.

Hans Kopp goss mich 1623. Pfarrkirche in Pettstädt.

's Zur h. Messe ich. sie ruffe all den Höchsten
anzubetten. In Bamberg goss mich zur obern
Pfar anno 1715 Johann Keller. Die Se-
bastians-Meßglocke in der oberen Pfarre zu B.

ch Zur andacht ich sie rufe all, den Höchsten
anzubeten. Die fruchten durch mein glocken-
schal von Doner thue retten. Johann Kel-
ler goss mich in Bamberg anno 1716. Viel
fruchten ich mach an diesen ort. bey hoch-
zeiten und bey dauffen. Doch fordere man-
chen fort, derm toth nicht konte entlaufen.
Chorglocke in St. Gangolf zu B.

4 Tie erste Inschrift mit demselben Jahr und Gießer;
dazu der Stifter: G. L. v. R. Oplegiarius (ein Bam-
berger Domherr, Inhaber einer Obley) in B8ttstadt.
Pfarrkirche daselbst.

•j- QVotles ego pVLsor DICas saLVeto Maria. Johann
Conrad Roth goss mich und mein Mitconsorten in
Vorchheimb. 1718.

-j- Ego CoMpatlor DefVnCtls et tV erga eos benlgnVs
esto. Beide in der Pfarrkirche zu Wachenroth.

-j- Defunctos plango. vivos voco. fulgura frango.
Sub regimine Rmi. D. Hieronymi Abbatis
Ebracensis me fudit Joachimus Keller Bam-
bergae. Anno 1768. Christus am Kreuz mit
Maria und Johannes. Der hl. Jakobus. Pfarr-
kirche in Bnrgwindheim.

•j- Unter deinen schütz und schirm fliehen wir
hl. Gottesgebärerin. Ich rufe zur Anbetung
meine guttäter die gemeinden Amlingstatt,
Rosdorf, Wernsdorf, Lesau, Friesen.

J Ich ruef mit meinem clang
Arm und reich zusamm
Zu teuer und zu noten,

Schedlich leut schol man toten.

Feuerglocke auf der alten St. Martinskirche
zu B. ,

Eine ungewöhnliche Ermahnung (Beziehung auf
das Apostelkonzil) bietet die Inschrift:

-j- Haltet die Gebott der Aposteln. Act.
Ap. 15. 4. v. Unter der Regierung des
Fürstbischofs Christoph Franz von Buseck.
(1795-) Pfarrkirche zu Amlingstadt.

VII. Angabe von Personen behufs der
Z e i t b e st i m m n n g. Stifter.

's Bertoldus de Baberch. Armesüuderglöckchen
auf dem Rathhaus, im Jahre 1828 zerschlagen.
Wohl aus der Zeit des Fürstbischofs Berthold
von Leiningen (1258—1285).

J Fusa est haec campana tempore Johannis
praepositi et Ottonis decani majoris eccle-
siae Idibus Augusti anno Domini 1311. Die
St. Heinrichsglocke im Dom zu B.

J Ave Maria gracia plena Dominus tecum
benedicta tu in mulieribus. Eustachius Lor-
berus apud S. Stephanum in Babeperg et
novi Monasterii Herbipolensis Canonicus
hoc opus fieri fecit. 1567. Die hl. Jung-
frau als Himmelskönigin mit dem Jesuskind
und das Lorber'sche Wappen. In der Jesuiten-
damals noch Karmeliten-Kirche zn B.

J Als hans hager und steffan ditlein verordnete
Kirchenpfleger gewest sein, ward ich durch
ein erbaren rath zu bamberg beleihen zu
giessen durch cristof glockengiesser furman
(?) Die gemein zu ruefen zum word gottes
klar, als man zalt nach christi gebürt 1572
iar in Nürnberg. Die Meßglocke in der alten
St. Martinskirche zu B.

*j* S. Aegidius ora pro nobis. Soli Deo gloria.
Andreas Limmer gos mich zu Cronach 1644.
Hl. Aegidius. Auf der anderen Seite das
Bamberger Hochstiftswappen. Herr Heinrich
Forber derzeit Pfarrherr. Andreas Ament
Schulmeister. Hanns Wagner Schultheis.
Thomas Barnickel und Hanns Hofman bede
Pfleger. Pfarrkirche zu Lahm.

st Ernestus Flemming (Protest.) Pfarrer. E. 8. A. H.
Gottespfleger. 1655 gos mich Christoph Roth von
Nördlingen. Kirche in Oberhöchstadt.

st Johann Wassermann. Johann Georg Schöpft. Caspar
Schobert. Anno 1659 gos mich Hans Heinrich Gleus-
torf in Vorcheim. Pfarrkirche in Hallerndorf.

st Johann Stock. Anno 1659 etc. wie oben. Wohl die
Stifter der beiden Glocken.

st Sancte Aegidi Patronus ecclesiae intercede
apud Deum pro nobis miseris Peccatoribus.
Bild des hl. Schutzengels. Bey Regierung des
Hochwürdigsten Fürsten und Herrn Herrn
Philipp! Valentin! Bischofens zu Bamberg
und Ihro M. II. (meiner Herren) Balthasar
Herdegen Vic. Gen., R. D. Michael Rebhan
Pfarrer in Lahm, Johann Wagner Schultheis,
Andreas Barnickel, Leonard Lieb Gottes-
haus-Pfleger. Joseph Etzel gos mich in
Vorcheim 1665. Pfarrkirche in Lahm.

J II. Ottilia. Bild derselben. Andreas Kluben-
spies Schneider 1692. Kapelle in der WllN-
derburg zu B.

(Schluß folgt.)

Berichtigung.

Unsere Nro. 11 enthielt die Ankündigung: „Mit
einer Kunstbeilage: Beichtstühle", welche auf einem
Jrrthum beruht, da diese Beilage schon mit Nro. 10
ausgegeben worden ist.

Stuttgart, Buchdruckerei der Akt.-Ges. „Deutsches Volksblatt".
loading ...