Archiv für christliche Kunst: Organ des Rottenburger Diözesan-Kunstvereins — 6.1888

Seite: 4
DOI Heft: 10.11588/diglit.15864.3
DOI Artikel: 10.11588/diglit.15864.5
DOI Artikel: 10.11588/diglit.15864.6
DOI Seite: 10.11588/diglit.15864#0008
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/afck1888/0008
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
4

60 Kinder im Schiff. Im Fall eines
weiteren Anwachsens der Gemeinde finden
weitere 40—50 Personen auf der Empore,
weitere 10—12 Knaben im Chor Platz.

Die Baukosten betragen rund 76 000
Mark sammt der inneren Einrichtung;
ohne die letztere 67 000 M.; für die Ein-
richtung sind vorgesehen 7000 M., für
Dekoration 2000 M., zusammen 9000 M.
Darnach berechnen sich die Kosten auf den
Quadratmeter und auf die Person wie folgt:
1 Qm überbauter Fläche bei

76 000 M. . ... . M. 164

1 [Jm überbauter Fläche bei
67000 M. ..... „144

1 cbm körperlichen Raumin-

halts.„ 24,80

Kosten für einen Kirchgänger

rund.„ 190

Kosten für 1 cbm Mauerwerk
unter dein Hauptgesims des

Schiffs.„12

Kosten für 1 cbm über dem

Hauptgesims.„ 15

Kosten für 1 cbm Steinhauer-
arbeit durchschnittlich . . „ 76,20

Als Material wurde verwendet Muschel-
kalkstein; außen und innen ist Verputz
vorgesehen. Für die Steinhauerarbeiten
kommt zur Verwendung rother Sandstein
von Werbach bei Tauberbischofsheim. Die
Kirche ist unter Dach und soll im August
1888 bezogen werden. Die Pläne find
von Architekt C a d e s in Stuttgart,
welchem auch die Oberleitung des Baues
obliegt; Bauführer ist Werkmeister Batzill
von Neuhausen.

Jur Geschichte der Gloekeninschris-
ten aus dem Bamberger Land.

Von Prof. H. Weber.

(Schluß.)

4 1700 ist diese glocken von den Kirchen
mittein gemacht worden und war damals
Hr. Doctor Johann Ernst Schubert Vic.
Gen. Dechant bey S. Jacob. (Pfarrver-
weser bey S. Martin.) Johann Conrad Roth
hat mich gegossen in Vorcheim. Vesper-
bild. Die Zwölfuhrglocke iit der alten St.
Martinskirche zu B.

Diese Glocke wurde 1803 umgegossen, trägt das kurpfalz-
bayerische Wappen und die Aufschrift: Auspiciis Maximi-
liani Josephi utriusque Bavariae, Palatinatus, Franconiae
et Montium (Berg) Ducis, Patriae Patris, cui faustum
regimen et nominis decus sempiternum, dies felices, pro-
spera omnia. MDCCCIII. Fusa a Georgio Keller Bam-
liergae. Ao 1803.

J Anno 1700 ist diese glocken von den Kir-
chen mittein gemacht worden und war damals
Herr Doctor Johann Ernst Schubert Vic.
Gen., Dechant bey S. Jacob, Pfarrverweser
bey S. Martin. 4 Herr Bürgermeister Johann
Jacob Zuber Stiftungspfleger. Herr Bürger-
meister (und) Obereinnahmszahlmeister Jo-
hann Georg Wagner Fabrikpfleger. S. Otto
Bischoff. S. Martinas Bischoff Patron allda.
S. Maria Hiilff. Durch das Feuer bin ich
geflossen. Johann Conrath Roth hat mich
gegossen in Vorcheim. Hl- Otto. Hl. Mar-
tin als Bischof, neben ihm eine kniende Ge-
stalt. Mariä Hilf als Brustbild. Wappen des
Fürstbischofs Lothar Franz von Schönborn.
In der selben St. Martinskirche zu B.

4 1700. Herr Bürgermeister Johann Jacob
Zuber Stifungspfleger. Johann Georg Wagner
Fabrikpfleger, Bürgermeister und Oberein-
namszahlmeister. Johann Conradh Rodh
had mich gegossen in Vorcheim. Vesper-
bild. In St. Martin zu B.

4 Zu Ehren der allerseligsten Jungfrau Maria
und 8. Stephanum ist diese glocke nach
Birnbaum gm. 1710. Adam Hofmann Burger
und Büttner zu Bamberg. Andres Kotschen-
reuter in Birnbaum. Beede Guthäter. Jo-
hann Keller goss mich in Bamberg. Aus
der einen Seite das Bild der hl. Jungfrau,
auf der anderen der hl. Stephanus. Pfarr-
kirche zu Birnbaum.

4 Ego homines ad orandum vocando et toni-
trua sonitu meo dissipando destructa et sub
cura ecclesiae antistitum Reverendissimi
Praenobilis et perquam Gratiosi Domini
Hartmanni a Rothenhan Imperialis Ecclesiae
Bambergensis et Cathedralis Herbipolensis
(Wiirzburg) Canonici Capitularis et templi
hujus parochi et plurimum Reverendi prae-
nobilis et eximii Domini Galli Henrici Bauer
ab Heppenstein Imperialis Ecclesiae Colle-
giatae ad S. Stephanum Decani et Pro-
parochi nec non admodum RR. DD. Sacella-
norum D. Nicol. Georg. Haller et D. Oswaldi
Grasser sicut et Hominis Senatoribus Eccle-
siae administrat. D. Ioann. Nicol. Kroner
et D. Georg. Francisc. Boxberger. A Ioanne
Keller noviter refusa fui. Anno quo Inno-
CentlVs DeCIMVs tertIVs trlennlo papa
ple obllt. (1724.) Johannes Evangelista mit
der Umschrift: Cum tua cura Ecclesiae pro-
cura cuncta pecessaria. Maria als Himmels-
königin mit dem göttlichen Kind: Sub tuo
praesidio nos omnes servato. St. Johannes-
glocke in der Oberenpfarre zu B. (Diese Glocken
hat der Centner umzugießen gekostet 5 Gulden,
und hat im Gewicht 1295 Pfd., macht dann
die Summe 154 fl. 34 kr., und ist diese Glocken,
weilen selbe (abermals) zersprungen, den 3.
Julii 1780 umzugiessen herabgelassen worden.)

4 Franz Georg Faust von Stromberg, Cantor
und Jubilaeus. Dessen Wappen und ein Vesper-
bild. Kirche der Englischen Fräulein zu B.
(1726.)

f Goss mich Christian Victor Herold in Nürnberg' Anno
1757. J. F. 8. (Protest.) Pfarrer in Pommersfelden.

f Hugo Damian Erwein Comes de Schönborn. Johann
Keller 1784. Kirche in Pommersfelden.
loading ...