Archiv für christliche Kunst: Organ des Rottenburger Diözesan-Kunstvereins — 10.1892

Seite: 104
DOI Heft: 10.11588/diglit.15909.67
DOI Artikel: 10.11588/diglit.15909.68
DOI Seite: 10.11588/diglit.15909#0116
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/afck1892/0116
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
104

6. Reise des Johann von Mandeville zn dein
hl. Grabe. Innen auf dem Deckel: „gehört gen
Kyrchen zn bruch (zum Gebrauch). S. (Soror)
Magdalene von Oettingen Eptisiu."

7. Psalterium ad usum chori Kirchhei-
mensis mit Noten und Initialen, 1484.

8. Lectionarium ntit Initialen. 15. Jahrh.

9. Psalterinm ohne Initialen. 15. Jahrh.

10. Psalterinm ebenso.

11. Antiphonarium mit eiuem Bildchen.

12. Psalterinm aus den: 15. Jahrhundert:
„Daß Buch hat Barbara schiverdtfiery Aebbtissin
zu Kirchain in das Gotteshaus Kirchain 1580."

13. Psalterium 15. Jahrh. Auf den: Vorsatz-
blatt 1517, einige Spruche und der Name

Effrosia hernrishen.

14. Prvzessionale von 1515 auf Pergament.

15. Psalterium von 1532. Auf dem ersten
Blatt: „Margarete Unfletenn, ist setz Barbara
Lindtmairin (patientia vincit ornnia) dies Buch
ist gewesen der allerliebsten Basen mein, ich
ivills anfheben wall und fein."

16. Festivale proprium ad usum chori
Kircheimensis. 16. Jahrh. Aus dem Leder-
überzug des Holzdeckels: M. Cr. 1602.

17. Officium in festo s. corporis Christi, mit
angebundenem deutschem Andachtsbnch, einem
lateinischen Gesangbuch mit Noten (Antiphonen
bei Prozessionen, pro imperatore et visitatore
ordinis suscipiendo, bei der letzten Oelung, am
grünen Donnerstag rc.) und rituellen Bemer-
kungen. 16. Jahrh.

18. Usus ordinis Cisterciensis a P. Casp.
Gerstmayer P. M. (piae memoriae) P“ G. W.
(Patre Georgio Wiszenburger) Priori Caesa-
riensi (c. 1600) descriptus in monasterio Kirch-
heim. Cum idem P. M. Georgius Wiszenburger
Confessarius anno 1642 in ultimis ageret, pro
memoria aeterna reliquit, dedicavit ac devote
obtulit 1642 J. Albericus steger tune hujus
defuncti P. G. W. p. m. indignus precessor.

19. Processionale ad usum J. Ordinis Cister-
ciensis, scriptum est 1738.

b) Deutsche Handschriften.

20. Geistliche Betrachtungen vom Leiden Christi
1408. „Es stund ein Prediger zn einer zeit nach
einer Hielten vor eym crucifixus und klagt got
yniklichen, daz er nit künde betrachten nach seiner
Marter .... do kam sein yner syn in ein un-
gewönlich aufgezogenheit und laicht ym gar ge-
swind ein, also du solt hundert fernen machen
und yede venie mit einer besunderlichen be-
trachtung meines Leidens."

2 l. Verschiedene Predigteri. Blatt 6: über
die Xlk. ret dez heiligen Evangelii von Joh.
Wolfspach. — Blatt 33a Predigt des Peter
Paul Leßmeiter 1450. — Blatt 254a der er-
wirdig erczbischoff und legat gesant von dem
pabst Calixtus in Teuezeland von den Durckeu
und ungläubigen wegen (wegen der Türken und
Ungläubigen), ein vater unsers ordens mit dem
namen heinricus kalteysen, in der Oktav der
Kirchweih 1456. — Blatt 27la Predigt von
Conrad von Detiugen leßmeister 1468. — Das
Buch kam vom Kloster Medingen durch Schlvester
Ursula Molendinaria (Müllerin) 1610 an Kirch-
heim.

22. Sammelband deutscher Schriften: a) St.
Thomas, das Büchlein von der Seligkeit der
Auserwählten, b) Jakob von Erfurt, Vorbe-
reitung zum hl. Sakrament, c) Die Kunst recht
zu sterben, d) Betrachtung vom Leiden Christi.
Besitzerin: Soror Euphrosina Seefridin.

23. Vom Leiden und Sterben Christi.

24. Sammelband: a) Kommunionandacht 1452.
b) Von den zehen Geboten 1454. c) Vom Sterben.

25. lieber das Leiden Christi und Kom-
munionandacht. 15. Jahrhundert. Frühere Be-
sitzerinnen: Schw. Wirterin in Medingen und
Sabina Holbin.

26. Sammelband: a) Predigt von der Urstend
Jesu Christi 1483. b) Leiden Jesu 1489. c) Von
Jungfrauen und von der Keuschheit, d) Ver-
schiedene Betrachtungen. Auf dem Vorsatzblatt:
„1550 das Büchlein gehört dem Convent in dem
senger ampt zu behalten (von anderer Hand:)
und Heist der Gronbergeriu biechlein." Auf dem
Hinteren Deckel: Baltassar Geiger 1493.

27. Geistliche Betrachtungen. Auf dem hin-
tern Deckel steht innen: S. (Soror) Katerina
Müllerin; mein Hinter starb am frytag nach der
Barfüß Kirweye als man zalt 1470. Die Be-
trachtungen sind geschrieben von 1453—73.

28. Geistliche Betrachtungen für Soror Juliana
Lireriu 1618, aus dem 15. Jahrh.

29. Geistliche Betrachtungen für Magdalena
Apprichiu 1470.

30. Betrachtungen und Gebete aus dem 15. Jahr-
hundert.

31. Ebenso für Anna Glassenmartin.

32. Gebet- und Andachtsbuch aus dem 15. Jahr-
hundert , stammt wahrscheinlich aus Medingen,
denn eine auf den Deckel geklebte Urkunde be-
ginnt: Pfaffe Heinrich, Pfherr zu Medingen dem
Dorf.

33—35. Drei Gebetbücher aus derselben Zeit;
dir. 34 für Bergitta Beyttingerin. Nr. 35 für
Agnes Buhlerin; vorn: non omni homini re-
veles cor tuum. Barbara Schwertfiery aptissin
zu Kirchain 1575.

36. Gebet- und Betrachtungsbuch für Verena
Neuscherin Priorin zu Kirchain; stammt aus dem
Katharinenkloster zu Nürnberg.

37. Gebetbüchlein beginnend mit den Buß-
psalmen. 15. Jahrh.

38. Gebetbuch der Aebtissin Anna von Oettingen.

39. Gebetbuch aus derselben Zeit.

40. Andachtsbuch, kam aus dem St. Katha-
rinakloster in Nürnberg, wo es Barbara Pene-
rin besaß, nach Kirchheim.

41. Andachtsbuch; Besitzerinnen: S. Eva

Klepferin, f 1619, S. Ursula Weinhartin, S.
Benedikta Weinhardin.

42. Andachtsbuch, 15. oder 16. Jahrhundert.

43. Gesangbüchlein, 15. Jahrh.

44. Kunst recht zu sterben 1434. Beigebun-
den : Rul. Merswins Buch von den neun Felsen.

45. Buch von der Liebhabung Gottes und
andere Betrachtungen 1464, sowie ein Gespräch
zwischen einer Fürstin und Krämerin 1447. Auf
dem Deckel: daz buch gehört gen Kyrchen z.
gebrauch S. Madalenen von Oettingen, Eptissin
daselbs und ist fraw agnesseu von Werdenberg
gewesen ir mutter selig.
loading ...