Archiv für christliche Kunst: Organ des Rottenburger Diözesan-Kunstvereins — 16.1898

Seite: 89
DOI Heft: 10.11588/diglit.15903.55
DOI Artikel: 10.11588/diglit.15903.58
DOI Seite: 10.11588/diglit.15903#0100
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/afck1898/0100
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
verziert mit Blumen und Arabesken, schwarz
auf goldenem Grund. Die Vorderseite hat
einen 4 cm breiten Rand; der auch mit
Blumen und Arabesken verziert ist, dann
käme der 4 cm breite Silberreif, wenn
er nicht überall entfernt wäre und endlich
in der Mitte das Brustbild des Pro-
pheten mit Schriftrolle und Nimbus, das
eine ohne Kopfbedeckung, das andere mit
solcher, das dritte mit Kopfband, das
andere mit drei Hörnern auf Kopfbe-
deckung; der eine Prophet, hält die Rolle
in der Rechten, der andere in der Linken,
der dritte in beiden Händen, der vierte
hat feine Schriftrolle, der eine hat die
freie Hand auf der Brust, der andere
ansgestreckt, der dritte den Zeigefinger
ansgestreckt, ein anderer die Hand am
Mantel. Ein Prophet erscheint in Panzer,
den Mantel darüber geworfen. Welch'
eine Abwechslung bei aller Aehnlichkeit,
welch' ein Reichthnm in der Stellung
itni) Haltung dieser Brustbilder.

Gchen wir in der Betrachtung über zu
den letzten Bestandtheilen des Kronreifens:
zu den zwölf Thürmen; der 1.
bei Beginn der Inschrift, 4., 7. und
10. Thurm haben oblonge Grundrisse, die
folgenden 2., 5., 8. und Ir. ebenfalls
viereckige Grundform, während die unter-
brechenden! übrigen (3., 6., 9., 12.) runde
Grundform aufweifen. Die ersteren (1.,
4., 7., 10.) lind 27 cm lang, 21 cm
breit und 92 cm hoch. Der ovale Unter-
bau hat an den Schmalseiten schönen
Arabeskenschmuck, an der Außen- und
Innenseite der Krone je eine Heiligen-
figur in rnndbogiger Füllung, Krieger
mit Panzer, Schild, Lanze und Schwert
in verschiedenen Stellungen (im zehnten
fehlt die Figur); das zweite Geschoß
darüber ist von vier runden Thürulchen
flankiert, hat an den Vorder- und Hinter-
seiten Halbfiguren: segnende Engel, Engel
in Panzer, mit Speer in der Rechten und
eine Kugel in der Linken, oder mit Buch,
lieber der Kuppelwölbung dieses Stock-
werks erhebt sich das oberste Geschoß im
Viereck mit durchbrochenen ciselirten Blu-
nren an der Außen- und Innenseite und
Rundbogenfenstern auf der Seite. Auf
dem Dache thront eine Kugel als Ab-
schluß. In der Innenseite des Unter-
geschosses stehen heilige Männer und
Frauen in Tunika und Mantel im Haus,

ein Lamm ans den verdeckten Händen
oder letztere gefaltet, oder in der Rechten
ein Salbengefäß, oder in der Linken einen
Stab, auf dein Haupte ein Kopfband
(getriebene Figuren). In den reichen
B öden st ü ck e n sieht man roinanische
Ornamente nnt kleinen Vögeln (1), Stör-
chen, Löwen, Greifen (4), Enten, pickende
Vögel in email brun (eingebrannten
Schmelzfirniß); alles ist aus Kupferblech
und im Feuer vergoldet (bei allen Thurm-
formen). Die nächsten Thürme: 2., 5.,
8. und 11. haben eine oblonge Grund-
form!; die Grundfläche ist 23 cm breit,
261/a cm lang, die Höhe ist dieselbe wie
oben.

Der Unterbau mit Chornischen ist von
Arabesken umrahmt. In durchbrochener
Füllung stehen auf der äußeren Seite
des Kranzes wieder Heiligenfiguren in
getriebener Arbeit, gekleidet als Bischof,
die Rechte segnend erhoben, in der Linken
ein Buch haltend (2) oder die Hände
vor der Brust (5), oder in der Rechten
ein kleines Kreuz (8), die Rechte auf der
Brust, mit der Linken den Mantel haltend
(11). Nach der Innenseite des Kron-
leuchters schauen von diesen Thürmen eine
Heilige mit Kopftuch, mit Stab in der
Linken (2), eine andere nach links gewen-
det, die Hände unter dem Mantel vor-
der Brust (5), ein heiliger Bischof ohne
Mitra mit Stola, Dalmatica, Casnla und
Pallium (gleichlang), Manipel an der
rechten (!) Hand (6), ein Heiliger in
Tunika und Mantel, in der Rechten ein
Kreuzbein haltend, die Linke vor der Brust
(11), (ebenfalls getriebene Arbeit), lieber
diesen! Unterbau erhebt sich über denn
Pultdach desselben ein anderes viereckiges
Stockwerk mit Halbfiguren nach außen:
heilige Krieger mit Schild und Speer (2),
Fahne und Schild und Schwert (5),
Engel mit Kreuz in der Hand (8), oder mit
einer Rolle (11). Nach innen schauen
ebenfalls Brustbilder von Engeln mit Stab
und Kugel (5), von Soldaten mit Fahne
und Schild (8), von Engel mit Speer,
Schwert und Schild (11), auf der Seite
dieses zweiten Stockwerks sind gekuppelte
Rnndbogenfenster. lieber einem orna-
mentierten Pultdach baut sich ein drittes
Stockwerk auf mit durchbrochenem und
ciselirten! Blattornament nach außen und
innen, auf den Seiten mit Rundbogen-
loading ...