Archiv für christliche Kunst: Organ des Rottenburger Diözesan-Kunstvereins — 17.1899

Seite: 79
DOI Heft: 10.11588/diglit.15904.51
DOI Artikel: 10.11588/diglit.15904.52
DOI Seite: 10.11588/diglit.15904#0091
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/afck1899/0091
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
gvunb sieht man einige Heiligenscheine.
Rechts im Vordergrund steht in hoheits-
ooller Haltung Christus. Mail erkennt
das lange, weiße, mit rothen, etwas ge-
brochenen Falten durchzogene Gewand,
das einen sehr schlanken Körper einschließt.
Nom Kopf ist nichts nlehr 51t sehen, unr-
ein Heiligenschein. Christus rvird, wie
es scheint, von einer liriks von ihm stehen-
den Rittergestalt in graubrauner Rüstung
(ähnliche irr der Biblia pauperum von
Laib und Schwarz tad. l, 13 ririd 16)
nm die Hüfte gefaßt. Rechts von Jesus

sieht man ebeilsalls, nur undeutlicher, ein
langes, branngranes Gervand, das wohl
deiir Nerräther Judas gehört.

II. Gehen wir von diesem viergetheilterr
Felde weiter nach rechts, so findet sich
über beni 1715 eingesetzten Fenster ein
gut erhaltener kleiner Engel mit
Oberleib uub Flügeln, der vielleicht zu
der Scene der Anbetung des Christkinds
gehört. Die Figur ist in röthlichbraunen
Konturen gehalten.

III. Rechts voll diesem Fenster steherl
mir vor einem neuen zweigetheiltell Feld.

schematische Darstelluna:
A. N 0 rdseite.

I. Linkes viergetheiltes Feld

11. Fenster (1715).

a) Heimsuchung Mariä:

b) Anbetung des Christ-

13. Engel.

1. Maria.

kindes :

2. Kind in der Wiege.


c'i Christus am Oelberg:

61 Gefangennehmung:


3. Christus. 4. Engel.

9. Petrus. 10. Chri-


5. Kelch. 6., 7. und 8.

stus. 11. Kriegsknecht.


Drei Apostel.

12. Judas.


in. Rechtes Doppelfeld'
a) ?

b) Geißelung:

14. Christus. 15.
Scherge.

IV. Schlangenlinie. V, Gemalter Vorhang.
loading ...