Archiv für christliche Kunst: Organ des Rottenburger Diözesan-Kunstvereins — 17.1899

Seite: 105
DOI Heft: 10.11588/diglit.15904.64
DOI Artikel: 10.11588/diglit.15904.66
DOI Seite: 10.11588/diglit.15904#0119
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/afck1899/0119
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
105

ijeb. 1659, j 1726. Sein Epitaph be-
fand sich 1798 auf dem Gottesacker. In
dasselbe war sein Bild in Metall gehauen. ')
Er entstammte einer alten Gießersamilie
ans Lindau. Zwei Gebrüder Peter, Leon-
hard (ch 1686 in Ulm) Ernst, ans Lin-
dau haben 1678 die 1558 von Stephan
Fürst gegossene Betglocke um gegossen. I
1665 richtete der Rat im Hause Sit. C.
Nr. 402 in der Rosengasse eine eigene
Kunstgießerei ein, indem er zwei große
Gießöfen erstellte, um Glocken u. a. 511
gießen.

Ahnherr der Familie war Leonhard
Ernst gu Lindau. Die größte Glocke in
Weildorf (Hohenzollern) hat die Inschrift:
Aus dem feir bin ich geflosen
Leonhart ernst zu lindaw hat mich ge-
gosen.

Gott allein die ehr 1590,
die erste Glocke in Wilflingen (Hohen-
zollern) in Minuskeln:

Aus dem feir bin ich geflosen
Leonhart Ernst zu Lindaw hat mich
gegosen 1590,

die gothisirend verzierte Glocke in Ege§-
heim, DA. Spaichingen, in gothifchen
Minuskeln:

zu lindaw nn verduften
zu gottes lob und ehr
hat mich gegossen leonhart ernst 1598.
Ei:i Sohn Leonharts Ernst war
wohl Theodosins Ernst. Eine Glocke in
Magenbnch (Hohenzollern) hat die Inschrift:
Theodosins Ernst gos mich 1604.

Sein anderer Sohn war wohl Joh.
Baptista Ernst. Die größte Glocke in
Seitingen, DA. Tuttlingen, hat die Um-
schrift:

Laudo deurn verum,
plebern voco.
oongrego clerum.
defunctos ploro.
festa decoro.

pestem demonesque fugo.

Joh. Baptista Ernst zu Lindau gos mich
1613, uub Psalm 150: Laudate Domi-
num etc.

Die größte Glocke in Weilheim, DA. '
Tuttlingen, hat die Umschrift:

') Wep ermann, Nachr. S. 200.

') Ebenda, neue Nachr. S. 87.

Ans dem Feuer bin ich geflossen,
Johannes Baptista Ernst §u Lindaw
hat mich gegossen. 1613.

Er goß im gleichen Jahr auch die dritte
Glocke in dieser Kirche. Eilt Bruder
Joh. Baptista's war wohl Peter Ernst,
i Die dritte Glocke in Siginaringendorf
(Hohenzollern) hat die UInschrift: Maria
1 Patrona in Siginaringendorf. Peter
i Ernst in Lindaw gos mich 1609. Seine
Söhne waren wohl Theodosins, Peter
' und Leonhard Ernst. Die Glocke in
' Doberatsweiler bei Achberg in Hohen-
zollern hat die Inschrift: Hat guu Ehre
und Lob Gottes uub Maria der Himmels-
königin uub seiner Heiligen und Anser-
wählteu Gottes dise Glogen giesen lasen
derMichaelD a u n eit m a i e r zu Doberersch-
j weiler anno 1659. Theodosins Ernst

und Peter Ernst in Lindaw goß mich
anno MDCLYIIII. r)

Theodosins Ernst in Ulm ist wohl
ein Sohn des 1686 in Ulm gestorbenen
Leonhart Ernst. Die mittlere Glocke in
der kath. Pfarrkirche in Söflingen hat die
Umschrift: Polarcha Sis infineto vigil
Fani Fulmen arae Sis Pater Dux gregis
Tutor zeae Fuant Theodosius Ernst
goss mich in Ulm ao. 1687. Theo-
dosins Ernst in Ulm goß auch 1687 die
große Glocke in Depfingen, DA. Ehingen,
1695 und 1714 2 Glocken in Griefingen,
DA. Ehingen, 1692 eine Glocke in Donan-
rieden, DA. Ehingen, 1705 eine Glocke

' ) In Einbau blühte die Familie fort. Die
kleinere Glocke in Mindersbach, OA. Nagold,
trägt die Umschrift: Peter Ernst gos mich in
Lindau anno 1723. Eine kleine Glocke in
Hedingen bei Sigmaringen hat die Aufschrift:
anno 1751 gos mich Peter Ernst in Lindau, eine
(Blocke im Schloß zu Achberg (Hohenzollern):
Johann Heinrich Ernst gos mich in Lindau anno
1776, eine andere: Heinrich Ernst gos mich iu
Lindau anno 1776, eine Glocke in Efferatsweiler
bei Achberg: Ave rnaria grazia plena dominus
temm. Johann Heinrich Ernst gos mich in
Lindau anno 1783. Die Familie scheint sich auch
nach München und Memmingen verzweigt 51t
haben. Die kleinere Glocke in Bothnnng, OA.
Stuttgart', hat die Inschrift: Johann Melchior
Ernst goß mich in München 1678, eine Glocke
in Gammertinge» i Hohenzollern) unter dem non
Spethschen Wappen: Max Carl Anton L. I3.de
Speth-G ammertingen, darunter: Cum augmento
rerovari fecit. Am Kranz: Johann Ernst gos
mich. Memmingen 1776. Auch in Eßlingen
gab es Glockengießer Ernst.
loading ...