Archiv für christliche Kunst: Organ des Rottenburger Diözesan-Kunstvereins — 18.1900

Seite: 12
DOI Heft: 10.11588/diglit.15905.4
DOI Artikel: 10.11588/diglit.15905.10
DOI Seite: 10.11588/diglit.15905#0018
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/afck1900/0018
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Herder'fcheVcrlagshaiidlnug, Freiburg i. Br.

Soeben sind erschienen und dnrch alle Bttch-
handlungen zn beziehen:

ADrim u»i> Äaiiizloiiie» Z*

neuesten Entdeckungen von Dr. Franz Ranlen.
Fünfte Auflage. Mit Titelbild,
97 Illustrationen, einer Infchriftentafel und
zwei Karten. (XIV und 304 S.) M. 3:
geb. M. 7.

„Das Buch wird, wenn dies überhaupt
noch möglich, in dieser seiner neuen Gestalt
noch Größeres für die junge Wissenschaft der
Assyriologie leisten, als bereits seine Vor-
gänger gethan haben. Auch für unsere Deutsche
Drient-Gesellschaft dürfen wir von dem be-
geisternden Werte gewiß reiche Förderung
erwarten."

Univ.-Professor Dr. Fr. Delitzsch in Breslau.)

Dieses Werk gehört zu unserer „Illustrierten
Bibliothek der Länder- und Völkerkunde", wo-
von bis jetzt 14 Bände vorliegen. Ausführ-
licher illustrierter Prospekt gratis.

I

im Sricnt.

Von Dr. paul Milbelm v. Beppler, Bischof
von Nottenburg.

Dritte Auflage. Aiit 14(4 Abbil-
dungen und drei Karten, gr. 8". (VIII

». 534 S.) M. 8; in feinem Halbfranz-
band M. 11.

Als Titelbild ist dem Werke das Bildnis; des
hochw. Herrn Verfassers in Heliogravüre bei-
gegeben.

„Endlich wollen >vir zuin Schluß gegen unser sonstiges
Prinzip »och eine moderne Neisebeschreibnng verzeichnen,
nm ausdriicktich von der Freude Zeugnis; abzulegen, mit
welcher »ns das . . . im Geists ivarmer Humanität und
seiner Weltbildung geschriebene Buch von hohem Ge-
dankenreichthnm erfüllt hat. Vor allem aber ist uns
nirgends der Böden unserer Studien mit seinen uatür-
lichen und geschichtlichen Bedingtheiten in solcher An-
schaulichkeit nahe gebracht worden lvie hier, wozu gut
gewählte Illustrationen beitragen."

(Jahresberichte der GHchichtswisseuschaft, Berlin, über
die 2. Auslage.)

1111 u 111 m i m m i m 11111 n n n n 11 n n 11111111 h 1111111111111 m 11111111 n~

Für Holzbildhauer!

Zufolge Ablebens des Bildhauers Heinrich
Schwade in München ist dessen Atelier für christ-
liche Kunst mit einer größeren Anzahl theils
vollendeter, theils angefangener Figuren und
Schnitzwerke, vielen Modellen in Gips sowie
einem vollständigen Bildhauer- unb Schreiner-
werkzeug nebst ea. 4 cbm Lindenholz verkäuflich.
Das Atelier wurde 1838 gegründet, einzelne
Kunstwerke, die ans demselben hervorgingen, auf
vier großen Kunstausstellungen mit ersten Preisen
prämiiert und hat in ausgedehntem Kundenkreise
einen guten Namen. Interessenten, denen hier
eine sehr günstige Kaufs- und Geschäftsgelegen-
heit geboten ist, indem verschiedene Bestellungen
nicht mehr ausgeführt werden konnten, erhalten
bereitwilligste Auskunft durch
Frau Fanny Schwade, Bildhauerswittive,
M ü n ch e n, Dachauerstraße 94 I.

FIsrcisr'sche Verlagshandlung, Frei-
burg' im Breisgau.

Soeben sind erschienen und durch alle
Buchhandlungen zu beziehen ;

Beissel, St., S. ,1.. Bilder aus der
Geschichte der altchristliehen Kunst
und Liturgie in Italien. Mit 200 Ab-
bildungen. gr. 8". ( XII u. 334 S.) M 7:
geb. in Leinwand M. 9.

Inhalt. I. Altchrislliche Grabdenkmäler.
— II. Die altchristliche Basilika. — III. Die
Anfänge der christlichen Malerei in den
Katakomben. — 1V. Die altchristlichen

Mosaiken zu Rom und zu Ravenna. — V.
Das Mobiliar der römischen Basiliken und
dessen Verzierung mit edeln Metallen. —

VI. Ausschmückung der altchristlichen Basi-
liken mit Webereien und Stickereien. —

VII. Altchristliche Taufkirchen. — VIII.
Die päpstliche Messe im 8. Jahrhundert.

Dieses Buch will zunächst katholische
Priester u. Priesteramtskandidaten einführen
in das tiefere Verständniss der Dinge, mit
denen sie sich stets zu befassen haben.
Jedoch auch gebildeten Laien wird das
Studium desselben nicht ohne Nutzen sein.

Die XIV Stationen des heiligen

Kreuzwegs nach Kompositionen der
Malerschule des Klosters BeUPOU. Mit
einleitendem und erklärendem Text von
Bischof Dr. Paul Wilhelm von Kepphv.
Dritte Auflage. 14 Lichtdrucktafeln, wo- j
von 2 Doppeltafeln. Grösse der Tafeln
33V2 auf 43V2 enr mit Rand, 23 auf 32 cm
ohne Rand. Grösse der beiden Doppel-
tafeln 33V2 auf 7') cm mit Rand, 23 auf
61 cm ohne Rand. Text gr. 8°. (IV u.

78 S.) Tafeln und Text zusammen M. S;
in Plalbleinwand-Mappe M. 10; in e'eg.
Leinwand-Mappe mit Goldtitel M. 1340.

,, . . . Auf den Spuren des grossen
Vorbildes Fra Angelico da Fiesoie wandeln
diese kunstgeübten Mönche, und andächtige
Beschaulichkeit ist das Ziel, nach dem sie
streben. Ihre Gestalten, unabhängig von
allen Schulen und Richtungen, ziehen,
feierlichen Ernstes voll, ihre Bahn wie
byzantinische Gestalten, vor denen sie aber
eine hohe Beseelung und rein menschliche
Erscheinung voraus haben. Es ist echt
kirchlicher Stil.“ Seemanns Literar. Jahres-
bericht. Leipzig 1891, über die 1. Aull.)

Jahres-Mappe der Deutschen Ge-
sellschaft für christliche Kunst. (Vll. >
1899. Mit 12 Folio-Tafeln in Kupfer-
druck. Phototypie und Farbendruck,
nebst 19 Abbildungen im Texte und einem
Titel-Medaillon. Nebst erläuterndem Text
von Dr. O. Fuhr. Locliner von IPüttenbach.
Folio. (VI u. 22 S. Text u. 12 Tafeln.

In elegantem Umschlag M. 15.

Hiezu eine Ifmistbeilage:

Altar in der lllarienkapelle und Altar in der
rt. Llasiuskapelle zn Ilendingeu.

Stuttgart, Buchdruckerei der Akt.-Ges. „Deutsches Volksblatt".
loading ...