Archiv für christliche Kunst: Organ des Rottenburger Diözesan-Kunstvereins — 20.1902

Seite: 24
DOI Heft: 10.11588/diglit.15935.7
DOI Artikel: 10.11588/diglit.15935.12
DOI Artikel: 10.11588/diglit.15935.13
DOI Seite: 10.11588/diglit.15935#0033
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/afck1902/0033
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
24

sinnlichen Realismus herrschende Kunstrichtung,
die auch dem Geiste der Dichtung kaum ent-
spräche, daran nicht absonderlichen Geschmack
finden mag, so entbehren sie doch wahrhaft
künstlerischer Komposition, großer Lebendigkeit
und historischer Wahrheit, namentlich in der Ge-
ivandung, nicht; scheint auch manchmal das Rokoko
kaum noch überwunden, so lassen sie schon das
große aus der Jdeentiefe mittelalterlicher Kunst
schöpfende Weltdrama eines P. Cornelius ahnen,
das dieser in seinem jüngsten Gericht aufrollt:
jedenfalls sind sie vorzüglich geeignet, des Dichters
Wort veranschaulichend zu unterstützen und ver-
tiefend zum Gemttth zu reden.

Im Unterschied zu ihrer mehr malerischen
Darstellung zeigen die schlichten, mit wenigen
Striche» zuweilen die gleichen Scencn wieder-
gebenden, edeln und klassisch reinen Feder-

zeich » u n g e n Flaxmans, den wahren Erneuerer
des klassischen Stils: auch diese wird man trotz
nicht zu umgehender, aber auch nicht zu miß-
billigender realistischer Auffassung nirgends be-
denklich finden und sie jeden: nach tieferer histo-
rischer, besonders religiöser Bildung strebenden
und zum Genuß ernsterer Gattung fähigen Men-
schen beruhigt in die Hand geben können; sie
werden wie der Text des mit fi Hettingers herr-
lichem Werk wohlvertrauteu Herausgebers dem
auf dem Höhepunkt einer welthistorischen Periode
stehenden, Alterthum und Mittelalter verbindenden,
scholastisch-mystischen Dichter überall gerecht und
spornen gewiß — das muß man wünschen —
zu einem eingehenderen Studium der katholischen
Gottes- und Weltanschauung dieser unsterblichen
Dichtung an.

I. Schermnun.

Annoncen.

Einladung zur Sub-
skription auf

Dr. P. Albert Kuhn, O.S. B., jj

Professor der Aesthetik und
k'assischen Literatur,

Allgemeine Kunst-

i • i . Die Werke

geschiente. bilde«.

-den Künste

vom Standpunkte der Geschichte —
Technik — Aesthetik. Ca. 86 Liefe-
rungen. Lex.-8°. Mit ca. 8600 Illu-
strationen, darunter etwa 240 ein- und
zweiseitige Kunstbeilagen in Typogra-
phie, Lichtdruck und reicher polychro-
mer Ausführung. — Die vorliegenden
28 Lieferungen brachten bereits 8858Illu-
strationen, darunter 188 Kunstbeilagen.

Von der Fachpresse sowie den Tages-
zeitungen aller Richtungen ausnahmslos
günstig beurtheilt. .

Erste Lieferungen und illustrirte Pro-
spekte durch Jede Buchhandlung sowie durch die

Verlagsanstalt Benziger & Co.,
A.-G., in Einsiedeln,

— Waldshut und Köln a./Rh. —

Kunst-
Werk
ersten
Ranges!

Sammlung Sr. Excel!, des Grafen F. C. ***
enthaltend

Kupferstiche alter und neuer Meister,
Geschabte und in Farben gedruckte
Blätter,Aquarelle u.Handzeichnungen
15. bis 19. Jahrhundert.
Darunter Blätter allerersten Ranges.

- Katalog auf Verlangen gratis und

franco von

Gilhofer & Ranschburg

in Wien, I., Bognergasse Nr. 2.

Herdcr'sche VcrlagShaudluiig, Freiburg i. Br.

Soeben ist erschienen und durch alle Buch-
handlungen zu beziehen:

Gtölzle, Ludwig, und Dr. Nlvis
Nttöpfler, Dos Oaler Unser im
Geiste der ältesten Kirchenväter in Bild
und Wort dargestellt. Z w e i t e A u f l a g e.
Neun Heliogravüre». Folio. (VI u.
44 S. Text in Schwarz- und Nothdruck.)
In Original-Leinwandband M. 14.

Verl rgö-rnftulc Benziger & do., 21. = ©.,
in Einsiedel». IVnidöhuc und Köln a./Rh.

Durch alle Buchhandlungen zu beziehen:
J5nn,n Die Denkmale des christlichen und
(HUIUU. heidnischen Rom in Wort und
Bild. Von Dr. P. AlbertKuhn, 0.8.8.,
Professor. P r a ch t w e r k mit 680 Holz-
schnitten, Einschaltbildern und 2 Porträts.
Sechste Auflage. 576 Seiten. 4".
Gebdn. in Glanzleinwand, Rotschnitt M. 12.—
In Halbled., Goldpress., Feingoldschn. M. 16.—
Das einzige Werk in dieser reichen Aus-
stattung über die ewige Stadt.

küpp Tlnfilinn ~'1' und die di-
aibb LIII11H1111 • vilifittio«. Die oberste

Leitung der Kirche. VonG eorg G oya »,
Andreas Parate und Paul Fahre.
Aus dem Französischeit übersetzt von Karl
Muth. 800 Quartseiten mit 552 Auto-
typien, 13 Lichtdruck-Beilagen und einem
Lichtdruckporträt Sr. Heiligkeit Leo XIII.
nach F. Gaillard.

In elegaittem Original-Einband, Feingold-
schnitt . M. 30.—

... ein wahres Prachtbuch, ebenso aus-
gezeichnet durch Gehalt ivie dtirch Geschmack
der Ausstattung. „Stimmen aus Maria-Laach."

Hiezu eine Knunbeiiage.

Kirche in Kirchbera, DA. Biberach.

Stuttgart, Vuchdruüerei der Akt.-Ges. „Deutsches Volksblatt".
loading ...