Archiv für christliche Kunst: Organ des Rottenburger Diözesan-Kunstvereins — 20.1902

Seite: 36
DOI Heft: 10.11588/diglit.15935.14
DOI Artikel: 10.11588/diglit.15935.18
DOI Artikel: 10.11588/diglit.15935.19
DOI Seite: 10.11588/diglit.15935#0045
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/afck1902/0045
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
50 Pf. Verlag von I. I. Weber in
Leipzig.

Die praktischen illustrirten Katechismen von
Weber sind zn bekannt, als daß sie noch einer
besonderen Empfehlung bedürften. Der rasche
Absatz der einzelnen Auflage» zeigt, daß diese
Büchlein in immer weitere Kreise dringen und
also einem wirklichen Bedürfnis; entsprechen. So
ist auch das vorliegende Merkchen über die
Ornamentik schon in sechster, wesentlich verbesserter
Auflage erschienen. Bildungsanstalten für Kunst
und Kunstgewerbe finden hier eine gute An-
leitung zum Berständniß der Entwickelung des
Ornaments und auch dem einzelnen Kunstbe-
flissenen und Kunstliebhaber bietet das Büch-
lein ein Hilfsnüttel zur Kenntniß der Stilunter-
schiede in der Ornamentik. Der Verfasser des
Katechismus hat in dem vorliegenden Merkchen
besonders die Kunst des byzantinischen Kultur-
kreises und der Welt des Islam etwas weit be-
handelt; angezeigter, weil praktisch näher liegend,
hätte uns erschienen, wenn er die Spätstile
Barock, Rokoko und Empire etwas eingehender
und namentlich in prägnanterer Unterscheidung
behandelt hätte. Auch eine mehr augenfällige
und namentlich für den Enipirstil mehr charak-
teristische Abbildung wäre hier zu wünschen.
Werthvoll ist der Anhang, der eine Erklärung
aller im Katechismus vorkommenden kunsttech-
nischen Ausdrücken und ei» Verzeichuiß von
Spezialwerken zum Studium der Ornamentstile
gibt. Detzel.

Zur Erinnerung an Franz Xaver
Kraus. Im Namen der theologischen
Fakultät der Universität Freibnrg i. B.
von Or. Karl Braig, Professor an
derselben Fakultät. Mit dem Bildnis; von
Franz Xaver Kraus und einem Verzeichnis;
seiner Schriften. Freiburg i. B. 1802.
Herdersche Verlagsbuchhandlung. 70 S.
Preis Bl. 1.50.

Unter all' den Lebensbildern, die uns bisher
über den verstorbenen Professor Kraus zu Ge-
sichte gekommen sind, verdient das vorstehende
als durch Vornehmheit und Gerechtigkeit aus-
gezeichnet an erster Stelle genannt zu werden.
Es ist ein wahrhaft schönes, ebenso weit von
parteiischer Verehrung als Voreingenommenheit
entferntes Denkmal, das unser Landsmann, Pro-
fessor Dr. Braig im Namen der Freiburger
Theologischen Fakultät seinem verstorbenen Kol-
legen gesetzt hat. Das Bild ist eine weitere
Ausgestaltung der Worte, die Braig am Grabe
des Verstorbenen gesprochen, eine zwar knappe,
nur auf 70 Seiten zusanunengedrängte Dar-
stellung, aber doch von reichem Inhalte. Nach-
dem der Verfasser das Hauptsächlichste aus dem
äußeren Lebensgnnge des Verstorbenen vornus-
geschickt und einige Bemerkungen über die glänzen-
den Begabungen gemacht, würdigt er ihn vor
allem als Priester von fleckenlosem Rufe, als
geborenen akademischen Lehrer, als Forscher und
Gelehrten von beispiellosem Fleiße und unge-

wöhnlicher Schaffenslust und gibt schließlich in
knapper, aber wie uns dünkt, in gerechter und
geistreicher Ausführung ein Bild des Kritikers
und Politikers, sowie des Mannes der Selbst-
erkenntnis;. Das Verzeichnis; der Schriften von
Kraus weist die stattliche Zahl von 129 Nummern
auf. N.

DasMü»stcr zu Freiburg im Breis-
gau und seine Wiederherstellung. Vor-
trag gehalten auf dem zweiten Tag für
Denkmalpflege zu Freiburg i. Br. am
24. September 1901 von Friedrich
Kemps, Münster-Architekt. Freiburg i. B.
Herder. 1902. Preis M. 1.

Der Verfasser hat in vorstehender, 28 Seiten
zählenden Schrift ein Bild von den geschichtlichen
und baulichen Verhältnissen des Münsters in der
Vergangenheit und Gegenwart gegeben und einen
Bericht über die Arbeiten seiner Wiederherstellung
erstattet. Wenn die geschichtlichen Vorgänge des
Münsterbaues hier auch nur in Hauptumrissen
gegeben sind, geschieht das doch in einer Weise,
die dem Leser Interesse für das Freiburger
Kleinod einflößen muß.

Annoncen.

Io der Herder’sehen Verlagshand-
lung zu Freiburg im Breisgau ist soeben

erschienen und durch alle Buchhandlungen
zu beziehen:

Das Münster zu Freiburg
im Breisgau und seine
Wiederherstellung.

gehalten auf dem zweiten Tag für Denk-
malpflege zu Freiburg im Breisgau am
24. September 1901 von Friedrieh
Kempf, Münster-Architekt. gr. 8".
(24 8.) M. I.—.

In der Herder’sehen Verlagshand-
lung zn Freiburg im Breisgau ist soeben
erschienen und durch alle Buchhandlungen
zu beziehen :

Zur Erinnerung an

Franz Xaver Kraus.

Im Namen der Theologischen Fakultät
an der Universität Freiburg i. Br. von
Dl’. Karl Braig, Professor an derselben
Fakultät. Mit dem Bildniss von Franz
Xaver Kraus und einem Verzeichniss
seiner Schriften. Lex.-8°. (IV u. 70 S.)
M. 1.50.

Stuttgart, Buchdruckern der Akt.-Ees. „Deutsches Volksblatt".
loading ...