Archiv für christliche Kunst: Organ des Rottenburger Diözesan-Kunstvereins — 25.1907

Seite: 108
DOI Heft: 10.11588/diglit.15940.65
DOI Artikel: 10.11588/diglit.15940.69
DOI Artikel: 10.11588/diglit.15940.70
DOI Artikel: 10.11588/diglit.15940.71
DOI Seite: 10.11588/diglit.15940#0117
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/afck1907/0117
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
108

Kunst" herantreten können? Wir werden die in
der Rede kurz nngedeuteten Gedanken im nächsten
Jahrgang des „Archiv" durchbehandeln, könne»
also für jetzt darauf verzichten, den Inhalt der
Rede im einzelnen widerzugeben.

Es ist zu wünschen und zu hoffen, daß von
dieser Generalversammlung neues Leben in den
Verein übergehe, neue Freunde der kirchlichen
Kunst gewonnen und daß namentlich auch das
Vereinsorgan, das „Archiv für christliche Kunst",
innerhalb und außerhalb des Vereins recht mar-
ine und reiche Unterstützung durch Abonnement,
Mitarbeit, Weitereinpfehlnng finden möge.

Mitteilungen.

Die unseren Lesern bekannte und empfehlens-
werle Sammlung von kunsthistorischen Photo-
graphien, die von Photograph Sin »er in
Tübingen hernusgegeben werden, ist um eine
weitere Lieferung vermehrt worden. Sie enthält
15 Originalaufnahmen römischer und romanischer
Skulpturen und Bauwerke, unter denen die Bilder
von W a n n w e i l, der W u r m l i n g e r K a -

pelle und Schw nrz lo ch dein Gebiete der christ-
lichen Kunst angehören. Ob die auf dem Schwärz-
locher Bilde vorkommende Figur als Priesterfigur
zu bezeichnen ist, scheint mir mindestens höchst
zweifelhaft. L. B.

Anwendungen der Elektrizität für
Kirchen. Die elektrische Beleuchtung findet in
Kirchen weitgehende Verwendung. Als Lencht-
körper kommen fast ausschließlich Glühlaiiipen in
Betracht und unter diesen wiederum eignet sich
ganz besonders die Tantallampe mit ihrem schönen
weißen und ruhigen Licht für die hier in Frage
kommende, der ernsten Stimmung des Ortes an-
gemessene Beleuchtung. Außer für Beleuchtung
hat die Elektrizität in neuerer Zeit noch zum An-
trieb der Orgclgebläse und des Geläutes An-
wendung gefunden. Einzelheiten hierüber sowie
über die Installation elektrischer Beleuchtungsan-
lagen in Kirchen berichtet eine Veröffentlichung
der Siemens-Schuckert-Werke, die unserer heutigen
Auflage beiliegt und ans die wir diejenigen
unserer Leser, die sich für den Gegenstand in-
teressieren, besonders aufmerksam machen.

Annoncen.

Herdersche Verlagshandlung zu Freiburg im Breisgau.

Soeben ist erschienen und kann durch alle Buchhandlungen bezogen werden:

Freiburger Millisterblätter. Halbjahrsschrift für die Geschichte und Kunst

des Freiburger Münsters. Ilerausgegeben vom Miinsterbau-Verein. gr. 40.
Dritter Jahrgang. 1907. Erstes lieft. (44) M. 5.—.

jährlich erscheinen 2 Hefte (mit zahlreichen Abbildungen und Kunstbeilagen) zu je M. 5. —.

Für ürttemtag aqefltie Aiheiten:

Munderkingen, Dürmentingen, Untersul-
metingen, Oberkirchberg, Kirchberga. Iller,
Urach, Rottweil (Studienkirche), Rottweil-
Altsladt, Balgheim, Durch hausen, Schön-
tal, Mergentheim, Ludwigsburg etc. etc.

V V V

Skizzen und Kostenberechnungen stets
raschest zur Verfügung. Zu mündlichen
:: Besprechungen stets Gelegenheit. ::

Stuttgart, Vuchdruckerei der Akt.-Ges. „Deutsches Volksblatt".
loading ...