Archiv für christliche Kunst: Organ des Rottenburger Diözesan-Kunstvereins — 29.1911

Seite: 31
DOI Heft: 10.11588/diglit.16251.14
DOI Artikel: 10.11588/diglit.16251.17
DOI Seite: 10.11588/diglit.16251#0040
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/afck1911/0040
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
>1 —

11. N eu er Ke lch.

Ein von Silber und schön getriebener ganz
vergüldter Kelch, wiegt 52 Loth 1 Qu. 2 Ps.

das Loth 1 fl. 30 kr., dueth 72 fl. 34 tr.

Fnetterall 3 fl.

Sigel zu stechen 45 kr.

76 fl 19 fr.

Daran habe ich empfangen ein ganz glatt vcr-
guldt Kelch wiegt 43 Loth 3 Qu.

ä Loth 1 fl. 12 fr. — 53 fl. 6 kr.
für Benedittion, Diskretion 1 fl. 27 kr.
Augsburg, 3. Nov. 1740.

Franz Thadäns Lang, Goldschmied.

12. F ü r m e s s i n L e u ch t e r u n d R a u ch s a ß

sS. Cyriaci) bezahlt 9 fl. 30 kr.

Sutor, Custos.

13. K r e u zp a r tikel.

Ein ganz verguldtes getriebenes Kreuz ge-
macht, wiegt ohne Stein und Gläser 44 Loth
1 Qu., das Loth 1 fl. 26 kr. — 63 fl. 26 kr.,
dazu 2 Dutzend Steine ic., zus. 74 fl.

Augsburg, 6. Aug. 1734.

Johann Caspar Luz, Goldschmied.

6. P aramente.

1. Daß von dem hochlöblichen Stift allhier
H. Johann Jakob Mayer, Kaufherrn zu Gmünd
bezahlt werden, wie folgt:

Erstlich für ST'* Ellen carmosin rot gold
Brokard ä 3 fl. 30 kr. 109 fl. 22 kr. 4 H.
dann für 43 Loth kleine
und große Golddreffen
a 1 fl. 38 kr. 63 fl. 4 kr.

172 fl. 26 kr. 4H.

Wiesensteig, 8. März 1732.

Jos. Ant. Beckensteiner, Custos.

2. 16. Jan. 1740 wurde einPluviale an-
geschafft um 62 fl.

3. Kirchenornat v. 6. Aug. 1739.

Roter Atlaß, Steine, Perlen, Silber und Gold.

Dafür nach Augsburg bezahlt 31 fl. 15 kr.

T. Beckensteiner, Custos.

4. Für ein Antependium und^ Meß-
gewand bezahlt: 42 fl. 30 kr.

1. Juli 1744.

August, .lauer. Sutor,
Canon, et Custos.

5. Neuer Baldachin v. Jahre 1737 zu 33 fl.
35 kr.

6. Auf Mariä Geburt 1692 wurden angeschafst:
Ein weiß-vamastener Rauchmantel mit rot-

damastenem Kreuz und 2 dtto. Levitenröcke, bei
Michael Frey, Bürger in Ellwangen.

7. ' Im Jahre 1737 wurde von Jakob Mayer,
Schwäb. Gmünd, gekauft:

Ein silberner Ornat zu 129 fl. 47'/- kr.

dazu Cingula von Bonsonfarben 7 fl.

Silberstuck zu 1 filb. Ornat 152 fl.

21 fl. 45 kr.

Leinwand zum neuen Ornat 3 fl. 13 kr.

3 neue Alben 16 fl. 45 kr.

3:;,) fl. 301s kr.

z noch 4 Antependien zu 44 fl. 15 kr.

^choii bem Preise nach muß das ein
hervorragend schöner Ornat gewesen sein.
In Wiesensteig ist noch ein silberner
i Ornat vorhanden, aber ohne Rauchmantel,
vielleicht sind beide identisch.

8. „Herrn Antonio Can von Regensburg"

wurden im Jahre 1738 bezahlt für 4 Meßgewänder
von Brokat ü 14 fl. ^ 56 fl.

für 2 weiße von Seidenzeug ä 12 fl. — 24 fl.

zusammen 80 fl.

9. Johann Georg Klein, Zeugmacher in Wiesen-
steig, liefert im Jahre 1732: 331» Ellen Zeug zu
orctinari Meßgewänder ä 23 kr. — 12fl. 50 kr. 4H.

10. Im Jahre 1718 liefert Sattler, Gold-
schmied in Augsburg, 7 Meßgewänder zu 56 fl. 5 kr.

11. Im Jahre 1719 liefert Casarelli, Brokat-
j macher, Augsburg, Brokatstoff und Borten für

16. fl. 45. kr.

12. Rechnung.

„Daß ich Endsbenand ivegen gelieferten
8 Meßgeivänd, so mit alleir Unkosten
85 fl. 6 kr. gemacht,
richtige Bezahlung Empfangen, wirdt hiermit
neben schnldigeni Dankh bescheint

Angspurg, 22. Jenner 1719
Johann Dauid Satter
Burger und Goldschmit.

13. Zum Schlüsse folgt iloch der große
Auftrag, deu das Stift im Jahre 1718
bem beuachbarten Benediktinerinnenkloster
Urspring gab:

Para m e n t e vom K l o st e r Urspri n g.
„Berechnung derjenigen Auslagen, so auf die
in das Löbl. Collegiat-Stüfft Wiesfenstaig ver-
ferttigte Kirchenparamenten venvendet worden:

fl. kr. H.

Für 16 Ellen schwarzen Sammet zue
einem Ranchmanlel ü 3 fl. 30 kr. 56 —

Für 6 Ellen do. zn einem Ateß-

gewandt 21 — —

Für 4Ellen lls Viertel rothen Blüsch
a 2 fl. zu einem Meßgeivänd 8 45 —
Für 1‘ 4 Ellen Zeng zur Saul iix
dieses Meßgewand ä 2 fl. 2 30 —

Für 51z Ellen blauen Blüsch zu

einem Meßgewand ä 25 Batzen 9 10 —
Für den Zeug zur Saul 1*4 Ellen
ä 2 fl. 2 30 -

Für grünen Zeug 314 Ellen ä 2 fl.

zu einem Meßgewand 7 30 —

Für die Saul dazu 11« Ellen Zeitg

a 2 fl. 2 30 —

Für 11 Ellen weißes Zeug zu 2 Meß-
geivänder a 1 fl. 36 kr. 17 36 —

Zu den Säulen 31« Ellen ä 52 kr. 3 15 —

Für 17 Ellen Schwarz Zeug ä 24 kr.

zu 3 schwarzen Meßgewändern 6 48 —
Für 7 Ellen gelben Zeug zu den
Strich in erstgemellte Meßge-
wänder a 26 fr. 3 2 —

Für 17 Loth Porthen zu dem

schwarzen Rauchmantel ä 13 kr. 3 41 —
Für 17 Loth Porthen zum schwarz-
Sammten Meßgewandt ä 15 kr. 4 15 -
loading ...