Archiv für christliche Kunst: Organ des Rottenburger Diözesan-Kunstvereins — 34.1916

Seite: 3
DOI Heft: 10.11588/diglit.16256.2
DOI Artikel: 10.11588/diglit.16256.4
DOI Seite: 10.11588/diglit.16256#0006
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/afck1916/0006
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
3

assumptio), Wallfahrt, Löffelstelzen bei
Mergentheim, Ludwigsburg, Meßbach,
Neresheim, Klosterkirche (D., Ulrich,
Afra, Beuedikt, Scholastika, Andreas,
Joh. Evangelist, Petrus und Paulus),
Oberdifchingen, Obergriesheim, Unter-
deufstetten.

Kapellen: Affalkerried-Wasseralfin-

gen, Daugendorf, früher Ehekapelle ge-
nannt, von 1599 (auch ad matrem
dolorosam), Teggingen von 1480, die
neue von 1716—1718 erbaut, Donzdorf,
Feldkapelle, Elchenreute-Aulendorf (An-
tonius von Padua und Alois), Ell-
mannsweiler-Laupertshausen, Engetwei-
ler-Molpertshaus (D., Maria und Se-
bastian), Friedrichshafen, Spitalkapelle,
Gmünd von 1693, Gosheim, Feld-
kapelle, Herbertingen, Herrlingen, Her-
Vetsweiler-Winterstettendorf, Hettens-
berg - Bühlertann, Holzleute - Heuch-
lingen, Huggenlaubach-Schönebürg, Jg-
genau - Unterfchwiarzach, Kammerstadt-
Bühlerzell, von 1864, Kirchhausen von
1720, Klingenstein-Herrlingen, Kres-
berg-Marktlustenau, Mönchhöfe-Achstet-
ten, Oberdifchingen, Obergreut-Wur-
zach, Oberwaldhausen, Oberweckerstell-
Donzdorf, Feldkapelle, Oedheim, Pan-
linerklösterlein-Rohrhalden bei Kiebin-
gen, Rattstatt bei Ellwangen, Ravens-
burg, abg., Riepach-Tannhausen, Pri-
vatkapelle, Rodamsdörfle - Dewangen,
Rohr-Eintürnenberg (D. und Georg),
Rot-Stimpfach, Rottenburg, da, wo jetzt
der Spital steht, Schachen-Baindt,
Schindelbach, Seedorf, Wehingen, Got-
tesackerkapelle (D., Wendelin und Seba-
stian), Wellbrechts-Niederwangen, Wur-
zach, Zillishausen-Hürbel.

Kaplaneien: Bärenweiler 3., Ehingen
von 1392, aufg., Herrlingen, Schloß-
kaplanei, Buchhorn-Friedrichshafen, von
1466, erneuert 1900.

Evangelische Kirchen: Böselsberg,

OA. Vaihingen, Augustiner-Nonnen-
Priorat zur hl. Dreifaltigkeit, Wall-
fahrt, Giengen an der Brenz, von 1466,
1811 abg., Rüdern, OA. Eßlingen,
Schmiedelfeld, OA. Gaildorf, Schloß-
kapelle?, Simmozheim, OA. Calw, Ulm
mit Susokapelle.

Hohenzollern: Haigerloch, Schloß-

Stadtpfarrkirche, Bau begonnen 1684.

Gott Vater.

Kapelle in Haisterkirch.

Der allerh«iligste Erlöser. Salvator.

Aalen, 2. katholische Stadtpfarrkirche,
Altshaufen, Gottesackerkapelle, Gmünd.
In Ellwangen war die erste Kirche eine
Salvatorkirche.

Salvatorkaplanei in Gmünd, 7. Stelle.
Früher waren es 2 Kaplaneien.

Evangelische Kirchen: Baumerlenbach,
OA. Oehringen — 787 — (Salvator
und Maria). ? Dettingen, OA. Urach,
Stuttgart.

Die heilige Familie.

Kapellen: Dossingen - Ohmenheim,

Schwaldhof - Unterschwarzach, Steinen-
tal-Treherz (auch Michael und Anna),
Tunau-Langenargen.

? Rohrbach-Ziegelbach von 1760.

Kaplaneien: Ehingen bei Rotten-

burg; Bruderschaft im Weggental.
Tunau (I. M. I., Joachim und Anna).

Namen Jesu.

Oberdischingen-Ehingen; Maria und
Cyrill waren Patrone der abgegange-
nen Pfarrkirche.

Der Heilige Geist.

Kirchen: Balingen, Schramberg,

2. Kirche.

Kapellen: Biberach, Ehingen, Spital-
kirche, jetzt profaniert, Ellwangen, Spi-
tal, Friedrichshafen, Gmünd, Kißlegg,
Laupheim (Rathaussaal), Munderkin-
gen, Spitalkirche, jetzt Schule, Ravens-
burg, Rottenburg, Spital (Hl. Geist,
Maria, Katharina, Georg), Waldsee,
Spital, Wangen, Spital, Wurzach, Spi-
tal.

Kaplaneien: Biberach 4., Ehingen von
1366, aufgehoben, Kißlegg 2., Rotten-
burg, Spitalpfründe, Stuttgart bei St.
Nikolaus. In Eßlingen ein Altar zu
Ehren des Hl. Geistes, der Jungfrau
Maria und aller Heiligen 1321; in
Schussenried ein Altar zu Ehren des
Hl. Geistes und der 4 Kirchenlehrer.

Evangelische Kapellen: Aalen bis

1634, Spital, Blaubeuren, Spital,
Bopfingen, Giengen, Spital, Herren-
berg, Spital, Markgröningen abg.,
Wallfahrt, Reutlingen, Spital, Ulm,
Spital (beim Spital auch Pfründe),
loading ...