Archiv für christliche Kunst: Organ des Rottenburger Diözesan-Kunstvereins — 34.1916

Seite: 18
DOI Heft: 10.11588/diglit.16256.2
DOI Artikel: 10.11588/diglit.16256.5
DOI Seite: 10.11588/diglit.16256#0021
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/afck1916/0021
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
18

erscheint im Verhältnis gnu Größe des Bamberg, Ellingen, Bayreuth, Trier und
Raums zu dünn und leer. Fiir seine anderen Städten. Zunr Vergleich Feicht-
in Zwiefalten vollentwickelte Dekora- mayrscher Ornamentation mit der seiner
tionskunst, die Großziigigkeit ihrer Er- Wessobrnnner Zunftgenossen sowohl als
findung und die Kraft ihrer Durchbil- ^ derjenigen der Kirchendekoratenre im

P f ci r v! i r ch e in Gutenzel l.

düng findet man in Deutschland wohl iibrigen Deutschland ist nach Vorstehen-
nur Eine Parallele bei der Ornamen- dem Zwiefalten besonders, mehr noch als
tik süddeutscher10) Rokokomeister an Ottobeuren, geeignet. Der oben er-
bürgerlichen Fassaden in Würzburg, wähnte französische Einfluß findet bei

10) Das französische Rokoko mußte wegen auf Jnnenräume beschränkt bleiben, daher gibt
seiner zarten, zierlichen Detaillierung naturgemäß < es in Frankreich keine Rocaillefafsaden.
loading ...