Archiv für christliche Kunst: Organ des Rottenburger Diözesan-Kunstvereins — 34.1916

Seite: 36
DOI Heft: 10.11588/diglit.16256.9
DOI Artikel: 10.11588/diglit.16256.10
DOI Seite: 10.11588/diglit.16256#0039
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/afck1916/0039
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
36

Bronnen, OA. Reutlingen, abgegan-
gen.

Hohenzollern: Kirche in Hedingen bei
Sigmaringen (früher Michael). Pfarr-
kirche in Otterswang, OA. Sigmarin-
gen, Kapelle im Fidelishaus Sigmarin-
gen.

Der heilige Florian.

4. Mai.

Kirchen: Harthaufen, OA. Ulm —
1160, Stetten-Elchingen (F., Maria und
Leonhard).

Kapellen: Arnach, Vorderbüchelberg-
Abtsgmünd.

Eine Florianskaplanei bestand früher
in Gmiind.

Evangelische Kirchen: Florianskirche

in Tübingen. Florianskapelle bis 1481
ans dein Floriansberge bei Metzingen.

Der heilige Franz von Assisi.

4. Oktober.

Kirchen: Bernsfelden, Hüten bei

Lauchheim, Schwenningen.

Kapellen: Biberach, Schwesternhaus,
Heiligenbronn - Oberndorf, Jordanbad,
Mengen, Spitalkapelle, Neckarsulm, Ka-
puzinerkirche (F., Antonius und Mariä
Himmelfahrt), Reute, Klosterkapelle,
Saulgau, Spitalkapelle, Westerhofen-
Lauchheim (F. und Blasius).

KaplaneieN: Franziskuskaplanei in

Ravensburg 2. (F. und Leonhard).

Franziskus Patron in Ersingen, OA.
Ehingen, Untersontheim, OA. Hall (F.
und alle Heiligen).

Kapelle: Ulm, abgegangen.

Der heilige Franziskus Taverius.

3. Dezember.

Kapellen: Albers - Wurzach, Gölls-

dorf-Altstadt-Rottweil von 1726.

Der heilige Fridolin.

6. März.

Kapelhen: Uderazhofen - Lentkirich,

Langenargen, abgegangen, an deren
Stelle die Pfarrkirche zum heiligen
Martin.

Evangelische Kirchen: Dagersheim,

OA. Böblingen, Fridolin oder Fried-
rich in Kohlberg, OA. Nürtingen.

Der heilige Friedrich.

18. Juli.

Kirche auf dem Hohenafperg.

Der heilige Gallus.

16. Oktober.

Kirchen: Bichishausen, Bolftern,

Gattnau, Grünkraut (G. und Niko-
laus), Heiligenbronn, OA. Oberndorf,
Hofs (G. und Magnus), Kappel, OA.
Ravensburg (G. und Magnus), Kiß-
legg (G. und Ulrich), Mörfingen, Müh-
ringen (G. und Cumerana), Roggen-
zell, Schönebürg — 837, Schörzingen,
Stetten bei Tuttlingen (G. und Niko-
laus), Tettnang, Tuttlingen, Unter-
fchwarzach, OA. Waldfee, Villingendorf,
Wurmlingen bei Tuttlingen — 861
(G. und Ottmar), Zell, OA. Riedlin-
gen — 790.

Kapellen: Hard bei Bildechingen,

Kapelle und Ort abgegangen, Eschau-
Bavendorf —- 1191 Pfarrkirche, Jtzlin-
gen-Kerkingen, Mühlheim bei Tuttlin-
gen, Gottesackerkapelle, Rißegg bei
Biberach, Wernsreute- Taldorf, 1263
Pfarrkirche.

Evangelische Kirchen: Böhringen,

OA. Urach (G. und Ulrich), Brenz, OA.
Heidenheim —- 875, Derendingen, OA.
Tübingen, Frommern, OA. Balingen,
Hausen, OA. Reutlingen, Honan,
Oberstenfeld, OA. Marbach, Ortskirche,
Tuningen, OA. Tuttlingen, Ueberkin-
gen, OA. Geislingen (G. xtnb Maria),
Welzheim — 1181, Willmandingen,

OA. Reutlingen.

Hohenzollern: Deutwang, OA. Sig-
maringen, Glatt, OA. Haigerloch, Her-
mentingen, OA. Gammertingen, Ran-
gendingen, OA. Hechingen (G. und Eulo-
gius), Walpertsweiler, OA. Sigmarin-
gen, Wilfliügen, OA. Hechingen (G.
und Urban).

Der heilige Gangolf.

11. Mai.

Kirchen: Heufelden, OA. Ehingen,
Kirche teilweise noch romanisch, Nöttin-
gen, OA. Neresheim, von zirka 1495
(G. und Wendelin), Wolpertswende.

Kapellen: Bühlertann von 1600,

Nöttingen von 1728 (G., Ottilia und
Leonhard), Gnadenbrunnen, Eremitage,
Wolpertswende, Gangolfsbrunnen,
Wallfahrtskapelle.

Gangolfskaplanei in Heufelden.
loading ...