Archiv für christliche Kunst: Organ des Rottenburger Diözesan-Kunstvereins — 35.1917

Seite: 25
DOI Heft: 10.11588/diglit.21062.2
DOI Artikel: 10.11588/diglit.21062.7
DOI Artikel: 10.11588/diglit.21062.8
DOI Seite: 10.11588/diglit.21062#0031
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/afck1917/0031
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
25

8. ein Kelch mit erneut kun-
seren und vergoldeten Muß
samt Patene, über Abzuig des
Kupfers 19 Lot schwer, 1 ff. 12 kr.

22 fl.

48 kr.

9. zwei silberne SalMichisen,
12st, Lot' schwer, ä 1 fl. 6 kr.

13 ff.

45 kr.

10. vierzehn Stück neue sil-
berne Eßlöffel, 43 Lot, ä 1 fl.
12 kr.

51 fl.

36 kr.

11. neun ältere desgl., 27 Lot,
a 1 fl. 6 kr.

29 fl.

42 kr.

12. ein silberner Vorflsglöf-
fel, 15 Lot, a 1 fl. 6 kr.

16 fl.

30 kr.

13. ein rotes, damästenes
Meßgewand samt Zubehör

8 fl.

— kr.

14. ein rotes desgl.

2sl.

45 kr.

15. zwei rote Meßgewänder,
ä 3 fl, zuf.

6 fl.

— kr.

16. zwei rote Meßgewänder,
a 2 fl. 30 kr.

6 fl.

— kr.

17. ein desgl., festtäglich

9 fl.

-kr.

18. sieben weiße Meßgewän-
der von Damäst, ä 4 ff.

28 fl.

— kr.

19. zwei geringere desgl.,
ä 2 ff. 30 kr.

5 fl.

— kr.

20. sieben blaue desgl.,
ä 2 fl, 30 kr.

17 fl.

30 kr.

21. vier grüne desgl., ä 3 ff.

12 fl.

-kr.

22. vier schwarze desgl.,
ä 2 fl. 30 kr.

10 fl.

— kr.

23. neun geringe desgl.,
ä 2 fl.

18 fl.

— kr.

24. drei weiße desgl., a 3 fl.

9 fl.

— kr.

25. drei festtägliche Rauch-
inänkel, a 7 fl.

21 fl.

- kr.

26. zwei Levitenröcke mit
guten goldenen Tressen, k 8 fl.
15 kr.

16 fl.

30 kr.

27. eitt schwarzer Rauch-
mantel von Damiäst

8 fl.

- kr.

28. eitt Monstranizvelum !von
gutem Damast

11 fl.

— kr.

29. ein dsgl., geringes

2Tt

45 kr.

3^. ein rotes desgl.

i fl.

30 kr.

31. zweiunddreißig Alben,
ä 1 fl. 30 kr.

48 fl.

— kr.

32. dreizehn Altartücher,
a 30 kr.

6 ff.

30 kr.

33. siebenze!hn. Korporalia,
a 8 kr.

2 fl.

16 kr.

34. zwei Marienbilderklei-
der, a 5 fl. 30 kr.

11 fl.

— kr.

36. Zwei alte Marienbilder-
kleider

1 fl.

— kr.

36. ein Granate mmster

Ifl.

— kr.

37. ein abgebrochenes fikber-
nes Beschlag

2 fl.

45 kr.

38. ein alter Rauchmantel

2 fl.

— kr.

39. hun'dertsechizehn Kelche
tlnd Handtüchlein votr Lein-
wand, a 2 kr.

3 fl.

52 kr.

40. ueun Chorröcke, a 30 kr.

4 fl.

30 kr.

41. vier Miniftranteitrücke
ä 30 kr.

2 fl.

— kr.

42. fünf Paare zinnerne
Meßkännchen samt Teller,
ä 36 kr.

3 fl.

— kr.

43. Zwei Fahnen von Da-
inaft, nielölft feifeeneit Quasten,
a 1 fl.

44. fünf Fastontücher, ä 30 kr.

45. sechs messingene Licht-
stöcke, a ^ 3 fl.

46. vier messingene Schellen,
a 15 kr.

47. eine Zinnerne Kirchen-
ainpöl

48. drei kupferne Weihkessel,
a 40 kr.

2 fl. — kr.
2 fl. 30 kr.

18 fl. —kr.

1 fl. — kr.

2 fl. 42 kr.
2 ff. — kr.

49. zwei mit Silber beschla-
gene Metzbücher, a 11 fl. 22 fl. — kr.

50. ein großes Zinnernes

Gießfltß unid Hanl! bellen 5 fl. 30 kr.

51. vier Meßgewänder ohne

Borten, a 4 fl. 16 fl. — kr.

52. ein desgl. n it Borten 5 fl. 30 kr.

53. ein bamNste rer Hiininel 11 fl. —kr.

54. eine Orgel in >der Kirche 300 fl. —kr.

55. zwei Glockk n ’ian Turme,
eilte M 55, ibie andere zu 100

Pfund, ä 43 kr. 116 fl. 15 kr.

56. eine aus ungefähr 2000

Bänden !be!ste>hende Bibliothek,
nachdem! Urteil des! Oberndorfer
Städtpifarrers äußerst m>angel-
haft, und voir demfelben ge-
wertet auf 150 fl. — kr.

1604 fl. 15 kr.

Das Gutachten des Oberschulinspelktors
und Stadtpfarrers Dr. Ludwig Anton Häß-
ler über dielse Bibliothek vom 23. Juni 1806
lautete:

Die Bücherei mag ungefähr aus 2000
Bänden bestehen, wobei aber nicht vieles von
Belang ist, ausgenoimmen - die Werke der
hl. Väter Auguftin, Ghrhföstbntus, Cyprian;
ferner einige alte Bibeln, aber keine Jnku-
näbeln, einige kläfsische Autoren der Zwei-
brücker Ausgabe, welche aber, durch einquar-
tierte Reichstruppen geplündert, nunmehr
sehr mangelhaft find. 'Aus der Kirchen-
gefchichte finden sich vor ein- Baron ins Bzo-
bius, Spondanus; die übrigen sind asketische
Werke, alte Prediger, alte Katech>etetr und
Polemiker bei 1000 Stücken; alsdann etwa
ebenfoviele alte Kasuisten, Exegeten, Bio-
graphen. Ein Antiquar würde sie nicht um
die Transportkosten anneihmen.

Bei einer Versteigerung wübden wahr-
fcheinlich kaum 100 oder 150 fl. erlöset

werden.

Literatur.

I u u e u e r K r a f t. Ein Wort für
den altkirchlichen Choral von Pater
Willibrord Ballmann O. 8.
Ü. in Maria-Laach. Paulinusdruckerei
Trier. 1916. 96 S. Preis 1.50 M.
Ein kurzes, bündiges Wort für den alt-
kirchlichen Choral, gautz aus der Seele des
Papstes Pius X. Heraus gesagt. Die fen-
tentiösen Sähe der Schrift beßeugen die Be-
loading ...