Archiv für christliche Kunst: Organ des Rottenburger Diözesan-Kunstvereins — 36.1918

Seite: 80
DOI Heft: 10.11588/diglit.21063.17
DOI Artikel: 10.11588/diglit.21063.23
DOI Seite: 10.11588/diglit.21063#0082
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/afck1918/0082
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
80 —

Klaydung berguüt, wigt 1 Marck und

4 rot.

K c I ch.

Stent zweit Kelch mit kupfferin Füßen,
mit sampt den patenen, wegen 22 lot,

1 Silberin vergnllter Kelch mit sampt
der patenett, wigt 1 Marck 8 tot und

8 quintlen.

8 Kelch. — Summa der Kelch 2 Marck

14 tot und 8 quintlen und seind allso
sannt Jvhannsett beliben.

sFol. 22 l>. | Zu den Hailigen Drey
Königen 45).

Item 1 Silberin lveiß Crutzlin, wigt
1 Marck 13 lat ttttd 1 qnintlin.

Kelch.

Item aitt Silberin vergullter Kelch
mit der patenen, wigt 1 Marck und
18 lot,

ain Silberitt vergullten Kelch mit
sampt der patenen, wigt 1 Marck und

15 lot.

2 Kelch. — Summa der Kelch ln ml

3 Marck ttnd 12 lot ttttd seind allso der
Kirchett beliben.

sFol. 24 n.s Unnser lieben Fra wen
Pharrkirchcn

in der Statt Ullm gelegen
(Münster).

Erstlich die Mnnsterantzen, klaittater
ttnd Bild.

Item aitt Silberitt allt Crutz, mit
der prillett, ist ettlich Holltz und Kupsfer
daryntt, wigt wie es allso ist 4 Marck
ttnd 10 lot, ttnd gar nichts abgezogen
für das Holltz, ttnd das i heuig so daryn
gewesen ist,

das grösst Silberitt Ertttz, so in der
pfarr gewesen ist, trügt 26 Marck und

4 lot,

aitt tveiße Silbere Musterantz, wigt

9 Marck ttnd 14 lot,

ttter ain weiße Silber Musterantz,
trügt 4 Marck ttttd 1 lot.

Summa 44 Marck ttnd 13 lot.

«) 1332 stiftete die Familie Krafft eilte den
Heiligen drei Königen geweihte Kapelle oder
Kirche an der Ecke der Weberstraße und Karg-
gasse (d. ch. der Frauenstraße und Bocksgasse).
Sie kam bei ber Reformaiiott außer Gebrauch.
1797 wurde sie für -griechischen^ Gottesdienst
verwendet, 1809 verlauft und später in eilt
Wohnhaus umgebaut.

sFol. 24 b.] Item ain weiß Silber in
Crutzlin, hat das Adelin Cvasftlin46)
unnser liebett Fraw-etr geben, wigt
2 Marck ttnd lot,
ain Silberin Crutzlin ist vergullt,
wigt 11 lot,

-ain Silberin Rochvaß, tuigt tttit sampt
dem Kupsfer, so darynnen ist, 7 Marck
und 4 lot,

wer 2 Silberitt Meß — oder opff-er-
kentlen, mit der Clamtner Zaichen, we-
gen 1 Marck und 9 lot,
aitt großen Silberin Salvator, ist die
Klaidting daran vergullt, wigt 18 Marck
und 6 lat,

ain Silberne sannt Johanns Baptist«,
ist ettlich Klaidung vergullt, wigt

13 Marck und 14 lot,

ain Silberin sannt Martin, ist die
Klaidung vergullt, wigt 11 Marck und

14 lot,

aitt Silberin sannt Peter, ist die
Klaydung vergullt, wigt 12 Marck und
6 lot.

Summa 68 Marck 5 lot 2 qnintlin.
sFol. 25 a.] Item aitt Silberin sannt
Matthys, ist die Klaydung vergullt,
wigt 12 Marck und 14 lot,
aitt Silberin Mariantagdalena, ist die
Klaydung vergullt, wigt 9 Marck,
ain Silberitt sannt Jheronnnus, ist
auch ettlich Klaidung vergullt, wigt mit
santpt dent hilltzin Fttß, so darynn steckt,
11 Marck ttnd 2 lot,
ain Silberitt- sannt Anthoni, ist die
Klaydung vergullt, wigt 11 Marck ttnd
6 lot,

ain Silberitt sannt Vineentz, ist die
Klaidung vergullt, lvigt 10 Marck ttttd
13 lot,

ain weiß Silberin unnser liebett
Frawenbild, wigt 3 Marck und 14 lot,
ain weiß Silberitt sannt Johanns-,
wigt 3 Marck und 15 tot,
ain Silbeiütt sannt Peter, ist dieKlay-
dnttg vergullt, wigt 2 Marck ttnd 4 tot.
Summa 66 Marck ttnd 3 lot.
sFol. 25 b.s aitt Silberitt sannt Anna,
ist ettlich Klaydung daran vergullt, wigt
4 Marck und 7 lot,
aitt Silberitt pacem, mit zway guldtn

4«) Ad,eiin Krafft ist (nach der folgenden
Handschrift von 1529) Mangln Kraffls Witwe.
Die Stiftung des Kreuzes geschah erst 1524.
loading ...